Skip to main content
Riederbau

Anton Rieder ist der Top-Manager der Bauwirtschaft in Tirol

„Mir liegt es am Herzen, Menschen mit der digitalen Welt zusammenzubringen, mein Wissen zu teilen und Impulse für einen nachhaltigen Austausch zu schaffen.“ Anton Rieder
Riederbau

Anton Rieder ist der Top-Manager der Bauwirtschaft in Tirol

„Mir liegt es am Herzen, Menschen mit der digitalen Welt zusammenzubringen, mein Wissen zu teilen und Impulse für einen nachhaltigen Austausch zu schaffen.“ Anton Rieder

Artikel teilen

Zukunftsweisend und innovativ gestalten Anton Rieder und sein Team prozessorientierte und digitalisierte Lösungen für die Zukunft der Bauwirtschaft.

Vor kurzem wurde Anton Rieder im Rahmen des österreichischen Bautechpreises in Wien die Auszeichnung Top-Manager der Bauwirtschaft in Tirol verliehen – eine Ehrung durch VertreterInnen der Baubranche und eine Bestätigung, dass Anton Rieder als Vorreiter des digitalen Handwerks und Meinungsführer in der Sparte anerkannt ist.

Seit 2002 leitet Anton Rieder das Unternehmen Riederbau in Schwoich. Unter seiner Führung entwickelte sich die Firma von einem traditionellen Baumeisterbetrieb zu einem Kompetenzzentrum für digitales Bauhandwerk mit den Tochterfirmen Riederimmo und Riedertech.

Anton Rieder erkannte im eigenen Familienunternehmen schon vor langem einige Herausforderungen und arbeitet mit seinem Team aktiv an Lösungen für die Zukunft. Ein Weg ins erfolgreiche Morgen ist die Erweiterung des Leistungsangebots durch die Kooperation mit zwei eingesessenen Holzbaubetrieben in St. Jakob in Haus im Pillerseetal und Kufstein.

Ein Holzbausystem für die Zukunft

Durch die Entwicklung des Riederbau-Holzbausystems – eine  Kombination der Baustoffe Holz und Beton – gelingt es, die momentanen Herausforderungen (im Wohnbau wie auch in anderen Bereichen) besser und nachhaltiger zu meistern. Dies brachte auch die Fachjury des SOLID Bautechpreises mit einem Anerkennungspreis für die Firma Riederbau für technisch anspruchsvolle und innovative Projekte zum Ausdruck. Hierbei konnte das neue Riederbau-Holzbausystem als einziges Tiroler KMU unter den insgesamt fast 60 Einreichungen in der neuen Kategorie „KMU und Innovation“ überzeugen.

Unterstützt von den modernsten digitalen Möglichkeiten, bündelt Riederbau alle Leistungen unter einem Dach und kann dadurch zielgerichtet individuelle Ansprüche umsetzen. Die Digitalisierung am Bau ist hier aber nicht nur ein Schlagwort, Riederbau arbeitet seit über zwölf Jahren in der Planung mit BIM (kurz für Building Information Modeling, eine revolutionäre Arbeitsweise, die die gesamte Prozesskette innerhalb des Planens und Bauens optimiert) und zählt zu den Top 5 Usern Tirols.

Die digitale Zukunft am Bau

Anton Rieder liegt am Herzen, Menschen mit der digitalen Welt zusammenzubringen, sein Wissen zu teilen und Impulse für einen nachhaltigen Austausch zu schaffen. Als weiteren Baustein des digitalen Wandels in der Bauwirtschaft sieht er die KI, durch deren Einsatz Arbeitsabläufe optimiert und Kosten und Risiken gesenkt werden können, was zu insgesamt effizienteren Prozessen in Organisationen führt.

Hierzu wurde das Start-up Rieder-tech gegründet. Die SpezialistInnen von Riedertech arbeiten an digital unterstützten Lösungen in der Baubranche. Die zwei bisherigen Produkte, myBauOffice und BIM+CAFM, stellen zukunftsfähige Tools zur Digitalisierung von Unternehmensprozessen zur Verfügung, wo es bisher keine zufriedenstellenden Lösungen auf dem Markt gab. Zeitgleich werden diese Produkte im eigenen Betrieb getestet und laufend optimiert. Das ermöglicht effizientes, transparentes Planen und Bauen, ein einfaches Prozess- und Dokumentenmanagement sowie eine optimierte Datensammlung für die Nutzung von Gebäuden und Anlagen. Anton Rieder und das Team von Riedertech unterstützen mit diesen Tools seit kurzem auch andere Firmen und machen nicht nur Bauunternehmen zu besseren Unternehmen.

Anton Rieder geht mit Riederbau andere Wege, die hoffnungsvoll in die Zukunft blicken lassen, und bringt sein Wissen auch in seinen Funktionen als Tiroler Landesinnungsmeister, stellvertretender Bundesinnungsmeister und Vizepräsident der Tiroler Wirtschaftskammer zum Nutzen anderer UnternehmerInnen ein.    

Timelime

  • 2002
    Leitung des Familienunternehmens RIEDERBAU, gegründet 1956
  • 2005
    Übersiedlung an den neuen Firmenstandort Schwoich
  • 2008
    Tiroler Innungsmeister
  • 2010
    Gründung der RiEDERIMMO als Bauträger
  • 2011
    Einführung von BIM in die Planung bei RIEDERBAU
  • 2013
    Einrichtung eines virtuellen Schauraums
  • 2016
    RIEDERBAU als Totalunternehmer
  • 2019
    Kompetenzzentrum für digitales Bauhandwerk mit Österreichs einzigartigem CAVE-Lab
  • 2020
    Gründung von RIEDERTECH und RIEDER Ausbau, Vizepräsident der Tiroler Wirtschaftskammer
  • 2021
    Erweiterung um den Bereich Holzbau mit einem Standort in St. Jakob in Haus, stellvertretender Bundesinnungsmeister
  • 2022
    Erweiterung um einen Standort in Kufstein im Bereich Holzbau

MitarbeiterInnen

  • 230 (inkl. 19 Lehrlingen) an vier Standorten in Tirol und Bayern

  • RIEDERTECH-by-RIEDERBAU

    Alles aus einer Hand: Planen, Bauen und Nutzen in einer neuen Dimension.

03. Juli 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: Riederbau

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen