Skip to main content
ProWest

Berater mit Vision

„Ich sehe uns vielmehr als praktischen Arzt in Wirtschafts­angelegenheiten – mit Spezial-Know-how.“ Hubert Vogelsberger, Geschäftsführer ProWest
ProWest

Berater mit Vision

„Ich sehe uns vielmehr als praktischen Arzt in Wirtschafts­angelegenheiten – mit Spezial-Know-how.“ Hubert Vogelsberger, Geschäftsführer ProWest

Artikel teilen

ProWest berät KlientInnen in Steuer- und Wirtschaftsfragen. Doch während bei den KollegInnen der Auftrag mit der Bilanzbesprechung endet, beginnt hier die Arbeit für die BeraterInnen erst. Denn das Team bietet allumfassende, ganzheitliche und vorausschauende Betreuung.

Auch wenn Hubert Vogelsberger ursprünglich aus der Hotellerie stammt, betreut seine Steuer- und Wirtschaftsberatungskanzlei ProWest Unternehmen aus allen Branchen. „Vom Augenarzt bis zum Ziviltechniker“, meint der Geschäftsführer. Doch nicht nur das Branchenspektrum, sondern auch das Betätigungsfeld ist weit gestreut. Denn „Steuerberatung“ sei zu kurz gegriffen, erklärt Vogelsberger: „Ich sehe uns vielmehr als praktischen Arzt in Wirtschaftsangelegenheiten – mit Spezial-Know-how.“

Anstelle punktueller Problemlösungen hat sich ProWest ganzheitliche Betreuung auf die Fahnen geschrieben. Enger Kontakt zu den KlientInnen gehört ebenso dazu wie ein umfassender Überblick über alle relevanten Themen. Denn nur, wenn die Wirtschaftsberater von Vermögenswerten, Beteiligungen und mehr wissen, können sie KlientInnen die besten Lösungen liefern.

Auch in harten Zeiten

Das wissen die KundInnen von ProWest sehr zu schätzen. Entsprechend gut ist das Standing des Unternehmens, insbesondere in den Bereichen Hotellerie und Gastronomie, wo es einige der größten Player Westösterreichs zu seinen langjährigen KlientInnen zählen darf. „Das sind Branchen, die sehr herausfordernde Zeiten hinter sich haben“, berichtet Vogelsberger. „Während Covid sind uns unsere ganzheitliche Herangehensweise, unsere Erfahrung und die Einblicke, die wir in Unternehmen haben, enorm zugute gekommen – und in erster Linie natürlich unseren KlientInnen.“

Weitblick  bleibt wichtig

Doch auch wenn die Pandemie mittlerweile vorüber ist, bleibt die Situation gerade im Tourismus angespannt. Und so ist eine Wirtschaftsberatung mit Vorausblick weiterhin ein wichtiges Asset. „Planungssicherheit ist heute wichtiger und zugleich schwieriger denn je“, warnt Vogelsberger. Zwar würden sich die Reservierungsbücher wieder füllen, Entscheidungen fallen aber deutlich kurzfristiger. Und so sehen sich Hotels und Gastronomie täglich mit zeitnahen Buchungsänderungen konfrontiert. „Das ist im Bereich der Budgetierung eine Riesen-Challenge. Umso wichtiger ist es aktuell, eben nicht in den Tag hineinzuleben, sondern bewusst und mit Fachkompetenz vorauszuplanen, damit die Resultate positiv bleiben.“

Aufgaben für ExpertInnen

Mit einer so umfassenden Betreuung eröffnen sich auch für die MitarbeiterInnen von ProWest interessante Aufgabenfelder und viele Herausforderungen. „Bei uns gibt es immer etwas zu tun“, bestätigt Vogelsberger, „sowohl für Menschen, die ihre Expertise lieber im Hintergrund, in der EDV und der Datenanalyse einbringen, als auch für Extrovertierte, die gerne mit Menschen zusammenarbeiten. Gerade in unserem Bereich verändern sich Jobprofile aktuell sehr.“

So sind auch IT-SpezialistInnen sehr gefragt, die Schnittstellen betreuen. Und auch die Buchhaltung, die bei ProWest mit dem mittlerweile treffenderen Begriff Rechnungswesen geführt wird, ist mittlerweile extrem dynamisch. „KundInnen, die mit einem Ordner Rechnungen zu uns kommen, sind inzwischen die Ausnahme. Viele Betriebe, darunter auch sehr große, lagern Bereiche wie Lohnverrechnung komplett an uns aus und reporten im Tagesrhythmus. Das sorgt für ein spannendes und interessantes Arbeitsumfeld, in dem es regelmäßig Neues dazuzulernen gibt.“ 

Zahlenschatz

Die ProWest-Tochterfirma Insight Consulting bietet KundInnen zudem Benchmarking, Budgetierungen und Machbarkeitsanalysen auf Basis regionaler Datensätze. „Uns stehen Vergleichsdaten von mehr als 150 Betrieben aus ganz Tirol zur Verfügung“, erklärt Vogelsberger. Dort, wo Kollegen mit österreichweiten Zahlen arbeiten, können so viel präzisere Prognosen abgegeben werden – egal ob bei der Budgetierung, Preisgestaltung oder bei Expansionsplänen.

„Bei einem Upgrade der Hotelkategorie auf 4 Sterne S bringt es zum Beispiel wenig, sich die bundesweite Entwicklung anzuschauen. Kennt man aber anonymisierte Zahlen von Betrieben aus derselben Region und derselben Kategorie, lassen sich daraus sehr klare Empfehlungen zur Preisgestaltung und anderem ableiten.“

  • toptvogelsbergerhubertprowest028
  • toptvogelsbergerhubertprowest048

    Vom Headquarter in Innsbruck aus ist ProWest in ganz Westösterreich tätig.

04. Juli 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: PROWEST

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen