Skip to main content

ERC-Grant für Biodiversitätsforschung

ERC-Grant für Biodiversitätsforschung

Für seine Forschung zum Einfluss der Biodiversität auf die langfristige Entwicklung von Wäldern erhält Rubén D. Manzanedo einen Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC). Der aktuell an der ETH Zürich tätige Wissenschaftler hat die mit rund 1,5 Millionen Euro dotierte Förderung über die Universität Innsbruck beantragt.

In seinem ERC-Projekt OPENRING möchte Rubén D. Manzanedo das Verständnis darüber verbessern, wie die biologische Vielfalt die Stabilität von Ökosystemen langfristig und auf verschiedenen Ebenen unterstützt, insbesondere in Wäldern. Während die Wissenschaft auf Basis von kleinräumigen und zeitlich begrenzten Studien schon eine recht gute Vorstellung von dieser Idee hat, fehlen Erkenntnisse über langfristige und umfassendere Prozesse, die für die Dynamik von Wäldern wichtig sind.

„In meiner Forschung verbinde ich paläo- und neo-ökologische Methoden, wie z. B. Baumringanalysen, Big Open Data, Bias-Analysen, direkte Waldstichproben in ganz Europa und Fernerkundungsdaten, um die Beziehungen zwischen der Vielfalt und der Zusammensetzung der europäischen Wälder und deren Reaktion auf historische Klimaentwicklungen und extreme Wetterereignisse zu untersuchen”, erläutert Dr. Manzanedo sein Vorhaben.

Letztlich wird die Arbeit es ermöglichen, Stabilitätsmuster und widerstandsfähigere Artenkombinationen in den Wäldern zu erkennen. „Wir hoffen, dass die Ergebnisse den Weg für genauere Vorhersagen darüber ebnen, wie die Wälder auf aktuelle und künftige Klimaveränderungen reagieren, einschließlich der zunehmenden Häufigkeit von extremen Wetterereignissen”, erklärt er.

05. September 2023 | Autor: top.tirol Redaktion | Foto: F. Schenk

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - ERC-Grant für Biodiversitätsforschung

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen