Skip to main content
Rankings - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Rankings
Unternehmensverzeichnis - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Unternehmen
Newsletter - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Newsletter
Schulbetreuung

Birgit Heidegger als neue KIB Geschäftsführerin bestellt

Birgit Heidegger als neue KIB Geschäftsführerin bestellt
petra-sansone-birgit-heidegger-eva-pawlata_fn-land-tiroldorfman_p89273 - Birgit Heidegger als neue Geschäftsführerin bestellt
V. l.: Petra Sansone (Geschäftsführerin Tiroler Kinder und Jugend GmbH), Birgit Heidegger (neue Geschäftsführerin KIB) und LRin Eva Pawlata.
Schulbetreuung

Birgit Heidegger als neue KIB Geschäftsführerin bestellt

Birgit Heidegger als neue KIB Geschäftsführerin bestellt
petra-sansone-birgit-heidegger-eva-pawlata_fn-land-tiroldorfman_p89273 - Birgit Heidegger als neue Geschäftsführerin bestellt
V. l.: Petra Sansone (Geschäftsführerin Tiroler Kinder und Jugend GmbH), Birgit Heidegger (neue Geschäftsführerin KIB) und LRin Eva Pawlata.

Vor etwa einem halben Jahr entschied die Tiroler Landesregierung, die Gründung der „KIB – Kinder Bildung gem. GesmbH“ durchzuführen, die Freizeitbetreuung, Schulaufsicht und administrative Unterstützung an den Tiroler Schulen vereint. Nun hat Landesrätin und EigentümerInnenvertretung Eva Pawlata eine neue Geschäftsführerin bestellt: Ab dem 1. Februar wird Birgit Heidegger Petra Sansone an der Spitze der KIB ablösen.

LRin Pawlata: „Herzlich bedanken möchte ich mich in diesem Zuge auch bei Petra Sansone. Ihr es ist gelungen, die KIB, die innerhalb kürzester Zeit auf die Beine gestellt wurde, als interimistische Geschäftsführerin sicher durch die ersten Monate zu führen. So war es möglich, das Angebot der Freizeitpädagogik und Schulassistenz nach dem Wegfall des GemNova Bildungspools lückenlos und in gewohnter Professionalität weiterzuführen und die ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bildungspools in eine neue Anstellung zu bringen.“

Derzeit sind bei der KIB etwa 640 MitarbeiterInnen tätig, darunter 583 FreizeitpädagogInnen und SchulassistentInnen. Die Schulassistenz gewährleistet die gleichberechtigte Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen am Schulsystem, indem sie entsprechende Begleitung und Unterstützung bereitstellt. FreizeitpädagogInnen fördern und betreuen Kinder und Jugendliche während der Lern- und Freizeitphasen. Zusätzlich sind administrative Fachkräfte eine bedeutende Unterstützung im administrativen Bereich der Schulen.

29. Januar 2024 | AutorIn: Sarah Daum | Foto: Land Tirol/Dorfmann

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - Birgit Heidegger als neue Geschäftsführerin bestellt

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen