Skip to main content

IVB sucht dringend BusfahrerInnen

Charmeoffensive für Bus und Tram: IVB-Geschäftsführer Martin Baltes präsentiert mit Personalleiterin Birgit Haidacher die aktuelle Werbekampagne.

IVB sucht dringend BusfahrerInnen

Charmeoffensive für Bus und Tram: IVB-Geschäftsführer Martin Baltes präsentiert mit Personalleiterin Birgit Haidacher die aktuelle Werbekampagne.

Artikel teilen

Mit rund 700 Beschäftigten zählt die IVB zu den größten Dienstleistern im Öffentlichen Personennahverkehr in Tirol. Über zehn Mio. Straßenkilometer werden jährlich mit Bus und Tram bedient und fast 60 Mio. Fahrgäste transportiert. In den letzten  Jahren hat die Nachfrage trotz Corona nochmal deutlich zugenommen. „Um diesen steigenden Bedarf auch in Zukunft bedienen zu können, müssen wir uns personell neu aufstellen“, steht für IVB-Geschäftsführer Martin Baltes fest.

29 offene Stellen

Der Personal- und Fachkräftemangel ist mittlerweile sehr deutlich in der Sparte Transport und Verkehr zu spüren. Vor allem FahrerInnen werden derzeit gesucht. Allein die IVB verzeichnet  29 offene Stellen im Fahrdienst. „Wenn sich hier die Lage nicht bald entspannt, kommt es zwangsweise zu einer Einschränkung der Dienstleistung und Fahrten“, befürchtet Martin Baltes.

Die IVB hat deshalb eine große Offensive gestartet, um Quer- und NeueinsteigerInnen zu erreichen und rekrutieren. „Die ersten Rückmeldungen sind sehr positiv“, berichtet IVB-Personalleiterin Birgit Haidacher: „Die stark gestiegenen Lebenskosten treiben die Menschen offenbar wieder zurück in den Arbeitsmarkt. Mit unseren flexiblen Zeitmodellen sind wir hier eine begehrte Adresse.“

Die Zusatzverdienstmöglichkeiten sowie das Onboarding wurden nochmals überarbeitet und aufgewertet. „Unser Gesamtpackage kann sich zweifelsohne sehen lassen und liegt in der beruflichen Entwicklungschance deutlich über den Branchenstandards“, weiß die IVB-Personalleiterin. Künftig übernimmt die IVB die Kosten für den D-Führerschein inklusive Anstellung ab Tag 1 der Ausbildung. Birgit Haidacher: „Wir wollen damit eine neue Zielgruppe ansprechen.“

Aktuell beschäftigt die IVB 380 Bus- und TramfahrerInnen, darunter viele Teilzeitkräfte. Vor ca. acht Jahren wurde ein eigenes Arbeitszeitmodell für StudentInnen eingeführt. Auch die Frauenquote ist mit 14 Prozent vergleichsweise zu anderen „männerdominierten“ Berufen hoch.

IVB-Schnupperfahrt

Für alle Interessierten gibt es am 15. November von 08:30 – 11:00 Uhr sowie 17:00 – 19:30 Uhr wieder die Möglichkeit für eine IVB-Schnupperfahrt. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung über ivb-jobs.at/schnupperfahrt oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

14. Oktober 2022 | AutorIn: Platzer Media | Foto: IVB/Berger