Skip to main content

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 660

Tinas Platz in der Arbeitswelt

Tina übernimmt die gleichen Aufgaben wie ihre Kolleg:innen

Tinas Platz in der Arbeitswelt

Tina übernimmt die gleichen Aufgaben wie ihre Kolleg:innen

Artikel teilen

Das Sonnentor-Geschäft Kitzbühel legt Wert auf die Inklusion von Menschen mit Behinderung und arbeitet mit Institutionen wie dem Diakoniewerk zusammen. So werden Erfolgsgeschichten wie die von Tina geschrieben.

Tina ist 33 Jahre alt und arbeitet seit November in der Sonnentor-Filiale in Kitzbühel. Wenn sie spricht, spürt man ihr Interesse an den Menschen, ihre zuvorkommende und fürsorgliche Art. Beim Sprechen kann es aber auch vorkommen, dass ihr plötzlich die richtigen Wörter nicht mehr einfallen. Der Grund für diese Aussetzer ist ein Unfall, bei dem auch Teile ihres Körpers vorübergehend gelähmt waren. „Beim Arbeiten ist das aber kein Problem. Die Leute haben Verständnis, wenn ich manchmal etwas länger brauche, um die passenden Wörter zu finden“, erzählt Tina.

„Die Leute haben Verständnis, wenn ich etwas länger brauche.“ Tina

Kleine Hilfen
Zu Beginn war die 33-Jährige oft noch nervös beim Kontakt mit den Kund:innen. Das habe sich aber gelegt, auch weil das Team von Sonnentor sie bestmöglich unterstützt. So hängen zum Beispiel kleine Zettel hinter dem Tresen wie: „Kann ich Ihnen noch irgendwie weiterhelfen?“ Kollegin Caroline betont aber, dass Tina mittlerweile nur noch wenig Hilfe benötigt. Sie erledigt die gleichen Aufgaben wie alle anderen auch. Und so kann sie sich vorstellen, auch in Zukunft für Sonnentor zu arbeiten. Und fügt strahlend hinzu: „Am liebsten mache ich Kaffee.“

07. Februar 2023 | AutorIn: Nico Knappe | Foto: Sonnentor