Skip to main content

23 Lehrlinge bei Begabtenförderungsfeier ausgezeichnet

V. li. bei der Begabtenförderungsfeier in Reutte Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, die beiden bestgeförderten Lehrlinge Cassandra Sedlmair und Anja Martina Singer sowie Christian Strigl (Obmann Bezirksstelle Reutte Wirtschaftskammer Tirol).

23 Lehrlinge bei Begabtenförderungsfeier ausgezeichnet

V. li. bei der Begabtenförderungsfeier in Reutte Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, die beiden bestgeförderten Lehrlinge Cassandra Sedlmair und Anja Martina Singer sowie Christian Strigl (Obmann Bezirksstelle Reutte Wirtschaftskammer Tirol).

Artikel teilen

Gestern, Mittwochabend, fand in der Bezirksstelle der Wirtschaftskammer Tirol in Reutte die Begabtenförderungsfeier statt, bei der 23 Lehrlinge (15 weibliche und 8 männliche Lehrlinge) mit Urkunden und Prämien von Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann in Vertretung von Arbeits- und Jugendlandesrätin Astrid Mair ausgezeichnet wurden. Im Bezirk Reutte werden in insgesamt 139 Lehrbetrieben derzeit 545 Lehrlinge ausgebildet. Tirolweit gibt es 3.156 Lehrbetriebe mit insgesamt 10.408 Lehrlingen. Die stärksten Lehrlingssparten im Bezirk Reutte stellen das „Gewerbe und Handwerk“ mit 52,52 Prozent, gefolgt vom Handel mit 18,71 Prozent sowie „Tourismus- und Freizeitwirtschaft“ mit 17,27 Prozent dar.

„Mit der Begabtenförderungsfeier holen wir die Besten in der Lehrausbildung vor den Vorhang und wollen ihnen damit Dank und Anerkennung für die bisherigen Leistungen ausdrücken und sie nochmals für ihr weiteres Engagement motivieren“, erklärt LRin Mair. „Mein herzliches Dankeschön gilt allen Lehrerinnen und Lehrern an den Tiroler Fachberufsschulen und den vielen engagierten Lehrlingsausbilderinnen und -ausbildern. Sie sind es, die die Lehrlinge über die eigentliche Fachausbildung hinaus auf ihrem Weg zur Fachkraft auch persönlich begleiten, unterstützen und in herausfordernden Zeiten immer wieder neu motivieren.“

Stärkung des dualen Ausbildungssystems

„Durch das Aufzeigen herausragender Leistungen wie ein Vorzugszeugnis in der Berufsschule, eine ausgezeichnete Leistungsbeurteilung durch den Lehrbetrieb, das Erreichen des goldenen Leistungsabzeichens beim Lehrlingswettbewerb der Wirtschaftskammer Tirol oder einer mit Auszeichnung bestandenen Lehrabschlussprüfung wird auch das duale Ausbildungssystem sowie der Lehrberuf im Allgemeinen gestärkt“, so die Arbeits- und Jugendlandesrätin.

LRin Mair setzt im Rahmen der Fachkräfteoffensive weiterhin verstärkt Akzente zur Attraktivierung des Lehrberufs und bietet Lehrlingen für besondere Leistungen auch jene Bühne, die sie verdienen: „Mit der Begabtenförderung werden besondere Leistungen von Lehrlingen während der Berufsausbildung prämiert. Das schafft auch einen Leistungsanreiz für die jungen Menschen. Damit verbunden ist auch ein Anheben des allgemeinen Ausbildungsniveaus bei Lehrlingen und eine Verbesserung des Ansehens von Lehrberufen.“

Landtagspräsidentin Ledl-Rossmann unterstreicht zudem die Bedeutung für den Wirtschaftsstandort: „Wenn Betriebe in eine qualitativ hochwertige Lehrlingsausbildung investieren, investieren sie auch in ihre eigene Zukunft und die der Region. Der Bezirk Reutte kann zahlreiche innovative Unternehmen vorweisen – damit das auch so bleibt, braucht es Fachkräfte, wie die, die ich heute auszeichnen durfte.“

Zahlen, Daten und Fakten zur Begabtenförderung

Tirolweit wurden im Jahr 2022 insgesamt 1.540 Lehrlinge ausgezeichnet, davon waren 686 weibliche und 854 männliche Lehrlinge. Die Gesamtfördersumme in Tirol belief sich auf knapp 300.000 Euro – davon waren es im Bezirk Reutte 15.000 Euro. Die Begabtenförderungsfeiern wurden im Jahr 1991 eingeführt. Die Feier in Reutte war die insgesamt 75. seit Bestehen der Feierlichkeiten.

28. September 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: Die Fotografen