Skip to main content
Rankings - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Rankings
Unternehmensverzeichnis - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Unternehmen
Newsletter - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Newsletter

Lehre nach Matura: Viele Wege führen zum Ziel

David Obinger macht eine Lehre nach der Matura und hat somit seinen Traumberuf gefunden.

Lehre nach Matura: Viele Wege führen zum Ziel

David Obinger macht eine Lehre nach der Matura und hat somit seinen Traumberuf gefunden.

Duale Ausbildung. Nach der Matura stellt sich die Frage, welche Möglichkeiten sich bieten. Studium oder Beruf? David Obinger aus Kössen hat sich für eine Lehre als Informationstechnologe Systemtechnik bei der Bernard Gruppe in Hall in Tirol entschieden.

Rund 450 Maturant:innen absolvieren derzeit in Tirol eine Lehre. Denn ein Studium ist nach der Matura nicht für jeden Jugendlichen unbedingt der richtige Weg. Es gibt viele gute Gründe, sich für eine duale Ausbildung zu entscheiden. Denn das Wichtigste ist: Es muss einfach passen. David Obinger aus Kössen hat 2019 seine Matura am Bundesrealgymnasium in Kufstein absolviert. Von dort ging es direkt nach Innsbruck und rein ins Informatikstudium. Schon als Kind war sein Interesse für technische Themen, Computerspiele und komplexe Systeme sehr groß. Voller Tatendrang holte den Jugendlichen jedoch unerwartet schnell die Realität ein: Viel Selbstorganisation, und dann kam Corona. Eine Zeit, die allen jungen Menschen alles abverlangte – privat wie im beruflichen Bereich – und alles viel schwieriger machte. „Durch viel Glück bin ich dann per Zufall auf die Lehrstelle als Informationstechnologe Systemtechnik bei der Bernard Gruppe in Hall aufmerksam geworden. Und konnte ein paar Tage später direkt beginnen“, freut sich der Lehrling. David ist im dritten Lehrjahr mit verkürzter Lehrzeit.

Glücksfall

Die Bernard Gruppe ist ein unabhängiges, national und international tätiges Ingenieurunternehmen für interdisziplinäre Aufgaben in den Bereichen Energie, Industrie, Infrastruktur und Mobilität. David ist der First-Level-Support für die rund 500 Mitarbeiter r:innen der Bernard Gruppe im gesamten deutschsprachigen Raum. „Wenn ein:e Mitarbeiter:in neu im Unternehmen anfängt, bereite ich den kompletten Arbeitsplatz vor: Ich bestelle die Hardware und installiere alle nötigen Softwareprogramme und verschicke diese an den richtigen Standort“, so der Neo-Informationstechnologe Systemtechnik motiviert. „Rückblickend bin ich der Meinung, dass es seine Vorteile hat, eine Lehre nach Absolvierung der Matura zu machen, da man viel reifer ist und schon mehr Erfahrung hat. Meine Aufgaben sind sehr abwechslungsreich und das Wissen hilft einem persönlich – das ganze Leben.“

Perfekte Kombination

„Betriebe profitieren von einer soliden Basisausbildung und der Zielstrebigkeit dieser Lehrlinge“, ist David Narr, Fachkräftekoordinator der WK Tirol, überzeugt. Am Firmenstandort in Hall ist die IT-Zentrale der Bernard Gruppe beheimatet. Der Leiter der IT-Abteilung, Goran Tomic, freut sich über die Motivation von David. „Davids Geduld ist eine seiner größten Stärken. Stößt er auf ein Problem, sucht David so lange, bis er die Lösung gefunden hat“, lacht der Abteilungsleiter und fügt hinzu: „Das zwischenmenschliche und das fachbezogene Verständnis ist ganz anders. Die jungen Erwachsenen sind selbstständiger, reifer, ungebundener. Die Soft Skills passen hier meist einfach.“

24. Oktober 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: WK Tirol

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - Lehre nach Matura: Viele Wege führen zum Ziel

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen