Skip to main content
Töchtertag/Girls' Day

ÖBB öffnen ihre Türen für 240 Mädchen

ÖBB öffnen ihre Türen für 240 Mädchen
tochtertag-2023-bei-den-oebb_fc-obbmarek-knopp - ÖBB öffnen ihre Türen für 240 Mädchen
Als besonderes Highlight des Girls' Day gelten Fahrten am Loksimulator.
Töchtertag/Girls' Day

ÖBB öffnen ihre Türen für 240 Mädchen

ÖBB öffnen ihre Türen für 240 Mädchen
tochtertag-2023-bei-den-oebb_fc-obbmarek-knopp - ÖBB öffnen ihre Türen für 240 Mädchen
Als besonderes Highlight des Girls' Day gelten Fahrten am Loksimulator.

Artikel teilen

Beim Töchtertag bzw. Girls’ Day am 25. April 2024 haben Mädchen die Möglichkeit, ÖBB-Standorte in ganz Österreich zu besuchen. In einem spannenden Programm entdecken insgesamt 240 Mädchen die Welt von Bahn und Bus sowie die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei den ÖBB. 

240 Mädchen haben beim Töchtertag bzw. Girls’ Day auch dieses Jahr die Gelegenheit, die ÖBB und ihre vielfältigen Berufsmöglichkeiten hautnah kennenzulernen. In Wien laden die ÖBB zum Hauptbahnhof, zum Postbus, auf den Führerstand einer Lok und zu einer Besichtigung des Nightjets der neuen Generation ein. Auch die ÖBB-Lehrwerkstätten in St. Pölten, Graz, Knittelfeld, Linz, Attnang-Puchheim, Salzburg, Innsbruck und Bludenz öffnen am 25. April 2024 ihre Türen für den Girls‘ Day. Dort bekommen Mädchen und junge Frauen einen hautnahen Einblick in die Welt der vielfältigen Berufsbilder der ÖBB.  

„Dass die ÖBB in diesem Jahr wieder beim Töchtertag dabei sind, versteht sich von selbst. In den nächsten Jahren wollen wir jedes Jahr 3.400 Talente begeistern, beruflich bei uns einzusteigen“, betont ÖBB CEO Andreas Matthä und ruft besonders die Mädchen zur Bewerbung bei den ÖBB auf: „Bei den ÖBB kann man in 131 verschiedenen Berufsbildern arbeiten und 27 verschiedene Lehrberufe ergreifen. Da ist wirklich für jede etwas dabei. Nutzt also die Chance, reinzuschnuppern und bewerbt euch für einen zukunftsfitten Job mit Sinn.” 

ÖBB bieten Einblick in die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten  

Auf die Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren wartet ein spannendes und interaktives Programm mit einer Führung am Wiener Hauptbahnhof, Einblicken in die Welt des Postbusses und einer Besichtigung des Nightjets der neuen Generation sowie – als besonderes Highlight – Fahrten am Loksimulator. 

Auch für die jüngeren Teilnehmerinnen des Töchtertag KIDS gibt es ein spannendes Programm. Sie dürfen in der Lehrwerkstätte der ÖBB in Wien hinter die Kulissen schauen und dort löten und den 3D-Drucker ausprobieren. 

Frauenanteil bei den ÖBB steigt  

Die historisch „männerlastigen“ ÖBB gelten inzwischen als Vorzeigeunternehmen, was die stete Steigerung des Frauenanteils betrifft: Lag der Frauenanteil 2014 noch bei 11,7 Prozent, ist er heute bei rund 16 Prozent. Die ÖBB sind auf einem guten Weg, aber noch längst nicht dort, wo sie hinwollen und verfolgen deshalb ambitionierte Gleichstellungsziele: Bis 2026 soll der Frauenanteil konzernweit auf über 17 Prozent gesteigert werden. In den Führungsetagen beträgt der Frauenanteil bereits 19 Prozent. 

24. April 2024 | AutorIn: Presseaussendung | Foto: ÖBB/Marek Knopp