Skip to main content

Vier Freudenberger-Lehrlinge mit Erfolg abgeschlossen

von links nach rechts: Wolfgang Schachermayr (Geschäftsführer), Alexander Dichtl (Lehrling Mechatronik), Cara Mia Pesta (Lehrling Fertigungsmesstechnik), Nils Bertz (Lehrling Mechatronik), Tobias Steindl (Lehrling Metalltechnik), Joseph Pfluger (Lehrling Mechatronik) und Julia Mairhofer (Personalleiterin)

Vier Freudenberger-Lehrlinge mit Erfolg abgeschlossen

von links nach rechts: Wolfgang Schachermayr (Geschäftsführer), Alexander Dichtl (Lehrling Mechatronik), Cara Mia Pesta (Lehrling Fertigungsmesstechnik), Nils Bertz (Lehrling Mechatronik), Tobias Steindl (Lehrling Metalltechnik), Joseph Pfluger (Lehrling Mechatronik) und Julia Mairhofer (Personalleiterin)

Artikel teilen

Die Qualität der Lehrlingsausbildung haben die Lehrlinge der Firma Freudenberg Sealing Technologies in Kufstein im vergangenen Lehrjahr erneut unter Beweis gestellt. Vier der fünf Lehrlinge haben mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg das Lehrjahr abgeschlossen.

„Auf diese Erfolge können wir als Unternehmen, aber vor allem die Lehrlinge selbst, stolz sein! Eine umfangreiche und innovative Ausbildung ist uns wichtig. Unsere Lehrlinge sind ein wichtiger Bestandteil unseres Unternehmens“ so Personalleiterin Julia Mairhofer.

Seit mehr als 45 Jahren legt Freudenberg Sealing Technologies in Kufstein besonderen Wert auf die Ausbildung junger Menschen. Als „ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ werden nicht nur die Lehrinhalte oder Lehrmethoden ständig verbessert, bei Freudenberg haben die Lehrlinge zusätzlich die Möglichkeit an Exkursionen und Auslandspraktika innerhalb des Konzerns teilzunehmen. Die herausragenden Leistungen in der Berufsschule und bei den Lehrabschlüssen werden auch mit einer Zusatzprämie honoriert.
Mit der Herstellung neuer Produkte ändern sich auch die benötigten Qualifikationen im Betrieb. Daher bilden wir neben Metalltechniker/innen, Mechatroniker/innen, Industriekaufleute und Fertigungsmesstechniker/innen ab Herbst nun auch den ersten Konstrukteur, aus.

14. August 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: Freudenberg