Subaru Forester: Facelift zum 25-iger

Seit seinem Debüt im Jahr 1997 ist der Forester eine beliebte Wahl bei den Kunden und hat sich als vielseitig einsetzbares und verlässliches Fahrzeug etabliert. Zum Jubiläum gibts ein Facelift.

In den 25 Jahren seines Bestehens wurde der Forester in Europa bereits über 357.000 Mal verkauft und hat sich damit als einer der Bestseller in der Subaru Modellpalette positioniert. Die weltweite Gesamtproduktion beläuft sich inzwischen auf rund 4,5 Millionen Einheiten. Das neueste Modell des Forester präsentiert sich nun in aufgefrischter Version und bietet neue Sicherheitsfunktionen, mehr Leistungsfähigkeit, erhöhten Komfort und eine verbesserte Fahrdynamik.

Fortschrittliche Technologien

Der Forester fährt im Modelljahr 2022 sicherer denn je vor: ausgestattet mit der vierten Generation des EyeSight-Fahrerassistenzsystems bringt Subaru die fortschrittlichsten Sicherheitstechnologien auch in den Forester. EyeSight verfügt über in vierter Generation über ein erweitertes Sichtfeld, das sich dank der nun direkt an der Windschutzscheibe angebrachten Stereokamera fast verdoppelt hat, und bietet 11 Sicherheitsfunktionen – darunter drei neue Funktionen wie automatische Notlenkung, adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Fahrspurzentrierung sowie einen optimierten Spurhalteassistenten, der Straßenränder auch ohne Markierungslinie erkennt. Das Pre-Collision Braking System bietet nun ebenfalls eine erweiterte Unterstützung zur Vermeidung von Kollisionen an Kreuzungen.

Der neueste Forester setzt die Tradition des Modells fort, ein Pkw-ähnliches Fahrverhalten und Handling mit den Fähigkeiten eines SUV zu vereinen. Der serienmäßige symmetrische Allradantrieb (S-AWD), ein Markenzeichen von Subaru, sorgt für Verlässlichkeit und Leistungsfähigkeit bei allen Fahrbedingungen, während das serienmäßige Active Torque Vectoring ein verbessertes Handling und Kurvenverhalten bietet. 

Rubust und Preiswert

Der Forester behält nach 25 Jahren seinen robusten und leistungsfähigen Charakter als Arbeitstier darüber hinaus auch im Anhängerbetrieb bei und bietet eine ansehnliche Anhängelast von 1870 kg – trotz Elektrifizierung. 

In Österreich ist der neue Forester ab Februar in den Ausstattungsvarianten „Pure“, „Style Xtra“, „Premium“ und als „Sport Edition“ bei allen österreichischen Subaru Partnern erhältlich. Der Einstiegspreis liegt bei 39.490 Euro.

 

Subaru Forester: Facelift zum 25-iger
Zum 25-jährigen Jubiläum mit aufgefrischtem Look und bester Ausstattung: Subaru Forester

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden