Porsche Taycan GTS: Energieriegel
Porsche Taycan GTS: Energieriegel
Sportler unter Strom: Porsche Taycan GTS Sport Turismo

Porsche Taycan GTS: Energieriegel

Porsche und Elektro – noch bis vor kurzer Zeit kaum vorstellbar. Doch die E-Modelle des Zuffenhausener Sportwagenherstellers beeindrucken zunehmend mit Sportlich- und Alltagstauglichkeit. 

Porsche war schon immer dafür bekannt, Sportlichkeit, Begehrlichkeit und Design raffiniert zu vereinen. Mit Einführung der Elektromodelle kommt ein zusätzlicher Faktor hinzu: die Effizienz. Diese Herausforderung beherrscht der Sportwagenbauer aus Zuffenhausen immer besser. Jüngster Beweis dafür ist der Taycan GTS Sport Turismo, eine vollelektrisierte Sportlimousine.  

An der Optik bestehen keinerlei Zweifel: Der GTS lauert bullig, tief und auf fetten 21-Zoll-Rädern knapp über dem Asphalt. Die abfallende Dachlinie lässt ihn besonders dynamisch erscheinen und hat obendrein den Vorteil, dass hinten ordentlich was reinpasst.  Die Lackierung in „Coffeebeigemetallic“ mag vielleicht Geschmackssache sein, steht dem Taycan in Kombination mit den schwarzen 5-Stern-Felgen jedoch hervorragend.

Maßanzug

Porsche steht nicht nur für Sport allein, auch Luxus ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Den findet man im modernen Taycan-Innenraum zuhauf. Die Sportsitze sind 18-fach verstellbar und passen in Sekunden wie ein Boss-Maßanzug. Ergänzt mit allerlei Hightech, zahlreichen Carboneinlagen, mehreren Touchscreens und einem griffigen Sportlenkrad. Abgerundet wird das Ganze von einem Panorama-Glasdach, welches sich per Fingertipp entweder glasklar oder undurchsichtig verändern lässt. 

Fahrspaß pur

Das Wichtigste an einem Porsche ist jedoch, wie fährt er sich eigentlich? Diese Frage ist in Anbetracht des vollelektrischen Antriebes im Taycan GTS besonders interessant. Starten mittels Schlüssel oder Startknopf ist nicht nötig. Der Sportler erkennt selbstständig, dass der Fahrer im Auto sitzt. Bremse drücken, Gang einlegen und Gas geben, schon rollt der Porsche fast lautlos weg. Die beiden Elektromotoren leisten im Normalfall 517 PS, bei Vollgas kurzzeitig sogar knapp 600 PS. Das ergibt in Summe ein maximales Drehmoment von 850 Nm und ein beeindruckendes Fahrerlebnis. In 3,7 Sekunden ist die 100 km/h-Marke bereits Geschichte. Bei 250 Sachen regelt die Elektronik automatisch ab. 

Doch viel mehr als die nackten Zahlen gefällt, mit welcher Leichtigkeit sich der Taycan bewegt. Das hohe Gewicht (fast 2,4 Tonnen) ist kaum einmal spürbar, der tiefe Schwerpunkt und das ausgewogene Gewichtsverhältnis dafür stets. Die Kurvenlage ist atemberaubend, die Beschleunigung aus der Kehre heraus genauso und auch der künstlich erzeugte Motorsound passt zum Gesamtauftritt.      

Keine Zitterpartie

Elektroauto-Dauerthema, die Reichweite: auch beim Taycan GTS ein wesentlicher Punkt. Porsche spricht von mehr als 500 Kilometer. Dafür muss als allererstes der Gasfuß lockerer werden. Aber auch dann reicht es, zumindest hierzulande, für maximal 400 Kilometer. Das geht aber in Ordnung. Deutlich weiter fährt ein zügig gefahrener Benzin-Porsche auch nicht. Findet man dazu noch entsprechende Schnelllader, wie etwa am Innsbrucker Mitterweg, zeigt der Akku nach rund 20 Minuten wieder 90 Prozent Kapazität.   

Schnäppchen ist der Porsche Taycan GTS natürlich keines. Die nicht auf der Rechnung aufscheinende NoVa macht den elektrischen Porsche jedoch zum preiswerten Sportler. 136.000 Euro will der Vertragshändler mindestens, mit feinen Extras wie in unserem Testwagen, sind es dann schon 157.500 Euro. Porsche und Elektro ist schon heute absolut salonfähig und bietet maximalen Fahrspaß.  

  • Bildschirmfoto-2022-11-02-um-140911

    Hightech und Luxus im Innenraum

  • Bildschirmfoto-2022-11-02-um-110022

    Pure Fahrmaschine

  • Bildschirmfoto-2022-11-03-um-091045

    Der Taycan GTS macht überall eine gute Figur

  • Bildschirmfoto-2022-11-03-um-091546

    Wuchtiges Heck, Coffeebeige Lackierung und die Serles im Blick

Porsche Taycan GTS Sport Turismo

Antriebsart
Antriebsart:
Elektro
Leistung
Leistung:
380 kW / 517 PS
Drehmoment
Drehmoment:
850 Nm
Reichweite
Reichweite:
400 km
Beschleunigung
Beschleunigung:
3,7 Sekunden von 0-100 km/h
Spitze
Spitze:
250 km/h
Testverbrauch
Testverbrauch:
23,6 kW/h
Fahrfreude
Fahrfreude:
10 von 10
Preis
Preis:
ab 136.000 Euro

Beitrag teilen:

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen