Subaru Impreza e-Boxer: Subi mit "e“
Subaru Impreza e-Boxer: Subi mit "e“

Subaru Impreza e-Boxer: Subi mit "e“

Den Subaru Impreza ist nicht nur als wildes Rallyegerät, sondern auch ein braver und umweltfreundlicher Kompakter. Der Allradler fährt jetzt nämlich auch mit dem hauseigenen Mild-Hybrid-Antrieb.

Irgendwie führt halt kaum mehr ein Weg daran vorbei, klassische Verbrenner mit unterstützenden Elektroeinheiten zu kombinieren. Das gilt auch für den traditionellen Allradhersteller Subaru. Der japanische Hersteller verbaut sein neues Mild-Hybrid-System aus den Modellen Forester und XV, nun auch im Impreza.

(Noch) nicht bei der begehrten Rallyeversion WRX STi (die seit einiger Zeit eh nicht mehr bestellbar ist), sondern beim zwei Liter Motor. Der mittlerweile auf 150 PS erstarkte Benziner wird dabei von einem knapp 17 PS starken Elektromotor unterstützt. Das sorgt vor allem beim Losfahren für zusätzlichen Schub. Danach ist – bedingt durch die kleine Batterie – der Benzinmotor meist wieder auf sich alleine gestellt.   Die Kraft überträgt der e-Boxer mittels CVT-Getriebe, an alle vier Räder. Wobei man schon sagen muss, dass die „Lineartronic“ genannte Eingang- Automatik besser ist als ihr Ruf. 

Das verzögerte Ansprechen, oder das laute Aufheulen des Motors bei der Beschleunigung, konnte in der neuesten Generation weitgehend beseitigt werden. 

Ansprechende Optik

Der aktuelle Impreza präsentiert sich optisch deutlich moderner und frischer. Besonders sportlich zeigt sich das Innere des Japaners. Ein Mix aus feinem Leder und Stoff, Klavierlack und Carbon Applikationen. Die Ausstattung bietet Sitzheizung, EyeSight Fahrerassistenzsystem, Navi und Kameras bereits serienmäßig. Der Touchscreen lässt sich einfach bedienen und reagiert besonders flott auf die Befehle.

Der große Kofferraum des Impreza macht ihn Familienfit – Dank seines bewährten Allradantriebes ganz besonders im Winter. 

Der Mild-Hybrid-Antrieb beweist seine Wirkung beim Verbrauch - was in Vergangenheit nicht immer die Schokoladenseite Subaru´s war. Doch während unseres zweiwöchigen Tests, fand der e-Boxer mit knapp unter acht Liter das Auslangen – das passt und liegt nur leicht über der Werksangabe von 7,7 Liter im Schnitt auf 100km. 

Das bekannte Subaru Impreza Fahrgefühl bereits inkludiert. Und mit etwas Glück, gibt’s vielleicht bald schon wieder einen WRX STi zu ordern. Der wär dann fürs echte Rallyefeeling. 

  • Subaru-Impreza02

    Neuer Auftritt, moderne Technik

  • Subaru-Impreza03

    Wie immer bei Subaru: Allradantrieb

Subaru Impreza 2.0i e-Boxer

Antriebsart
Antriebsart:
Benzin- Mild-Hybrid
Motor
Motor:
2.0 Liter Vierzylinder
Leistung
Leistung:
110 kW/ 150 PS
Drehmoment
Drehmoment:
194 Nm
Beschleunigung
Beschleunigung:
10 Sekunden von 0-100 km/h
Spitze
Spitze:
197 km/h
Testverbrauch
Testverbrauch:
7,9 Liter/100km
Cos Ausstoss
Co2 Ausstoß:
143g/km
Fahrfreude
Fahrfreude:
7 von 10
Preis
Preis:
ab 31.490 Euro

Beitrag teilen:

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden