Subaru Outback: Comeback des Outback
Subaru Outback: Comeback des Outback
Der Outback steht in sechster Generation in den Startlöchern

Subaru Outback: Comeback des Outback

Der Subaru-Klassiker Outback steht in sechster Generation, mit noch mehr Dynamik, bewährtem Antriebskonzept und deutlich verbesserter Garantieleistung in den Startlöchern. Wir durften den Outback vorab testen, natürlich artgerecht On- und Offroad am Brandlhof-Gelände.

Es ist zwar kein wirkliches Comeback des Outback, gehört der Klassiker doch seit 1995 zur fixen Angebotspalette des Allrad-Spezialisten. Trotzdem fühlt sich der neue fast wie ein Comeback an: so frisch, so modern und so dynamisch haben ihn die Japaner hingestellt.

Es sind aber auch die besonderen Eigenschaften, die den Outback einzigartig machen. Obwohl er ja kein typisches SUV ist – ja auch gar nicht sein will - zeigt er im Gelände nahezu dieselben Fähigkeiten, wie sie nur Geländewagen draufhaben. Obendrein kommt dieses Platzangebot eines großen Kombis, mit viel Platz für Familie, Freizeit und Sport und eben dem Markenbekannten Allradantrieb.   

Bewährte Konzepte

Bewährt hat sich über die Jahre nicht nur allein das Fahrzeugkonzept – Subaru war 1995 mit dem Outback gar Gründer einer eigenen Fahrzeugklasse „SUW“ (Sports Utility Wagon) – sondern auch die Antriebskombination. Hier vertraut Subaru weiterhin auf einen typischen Verbrenner-Boxermotor, ohne Elektrifizierung, in Kombination eines stufenlosen CVT-Lineartronic-Automatikgetriebes. „Hier hat sich deutlich herauskristallisiert, dass unsere Outback-Kunden genau dieses Antriebskonzept bevorzugen“, erklärt Pressesprecher Matthias Hinterreiter die Strategie dahinter.

Der auf den modernsten Stand gebrachte Antrieb leistet 169 PS, bringt sein maximales Drehmoment von 252 Nm jetzt aber noch früher auf die Räder. 

Gewohnt geräumig

Weiterhin besticht der Outback durch seinen geräumigen Innenraum. Hochwertige und besonders pflegeleichte Materialien, verleihen der sechsten Generation ein nochmals erhöhtes Qualitätsgefühl. Beim Thema Sicherheit und Infotainment legte Subaru ebenfalls nach und kombiniert die neuesten Assistenzsysteme mit dem ausgeklügelten Eyesight-System. Drei Ausstattungsvarianten, „Touring“, „Adventure“ und „Premium“ stehen zur Auswahl.

Beachtliche Garantieleistung

Die 26jährige Bauzeit hat Subaru bewiesen, wie zuverlässig der Outback ist. Deshalb legt der Hersteller in Sachen Garantieleistung ordentlich nach und bietet seinen Kunden entweder fünf Jahre-, oder beachtliche 200.000 Kilometer volle Werksgarantie.  

Der Startpreis für den brandneuen Subaru Outback liegt bei 44.990 Euro für die „Touring“ Variante (Adventure: 46.490.- Premium: 49.990.-). Außer einer Aufpreispflichtigen Metalliclackierung (796 Euro), bleibt die Liste der zusätzlichen Extras kurz. 

  • SRII5196presssimonrainercom

    Zeigt was er Offroad kann

  • SRII5403presssimonrainercom

    Hochwertige und pflegeleichte Materialien

  • SRII2869presssimonrainercom

    Dynamisch Onroad

  • SRII1704presssimonrainercom

    Subaru-Klassiker

Beitrag teilen:

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden