Skip to main content

21. Bio-Bergbauernfest im Zeichen der Erdäpfel

Freuen sich auf das 21. Bio-Bergbauernfest, v.l.n.r.: Simon Wolf (Obmann Bioalpin), Christina Ritter (Obfrau BIO AUSTRIA Tirol), Christian Margreiter (Bürgermeister Hall in Tirol), Veronika Brand (Vorständin Raiffeisen Regionalbank Hall in Tirol) und Matthias Hammer (Biobauer am Team-Biohof Mieders).

21. Bio-Bergbauernfest im Zeichen der Erdäpfel

Freuen sich auf das 21. Bio-Bergbauernfest, v.l.n.r.: Simon Wolf (Obmann Bioalpin), Christina Ritter (Obfrau BIO AUSTRIA Tirol), Christian Margreiter (Bürgermeister Hall in Tirol), Veronika Brand (Vorständin Raiffeisen Regionalbank Hall in Tirol) und Matthias Hammer (Biobauer am Team-Biohof Mieders).

Artikel teilen

Am Samstag, 9. September 2023, findet von 10.00 bis 17.00 Uhr die 21. Ausgabe des Bio-Bergbauernfestes in Hall in Tirol statt. Heimische Bio-Bäuerinnen und -Bauern präsentieren wieder ihre vielfältigen Produkte in BIO AUSTRIA-Qualität rund um den Stiftsplatz in der Haller Altstadt. Ein abwechslungsreiches Programm rund um das heurige Motto „Erdäpfel“ umrahmt das Green Event. Neben kulinarischen Genüssen, Spiel und Spaß gibt es Informationen über die Kartoffel und den heimischen Anbau aus erster Hand.

Inmitten der Haller Altstadt geben 30 Aussteller:innen am letzten Feriensamstag einen Einblick in ihre nachhaltige Arbeitsweise. Ein Bauernmarkt entlang der Einkaufs-, Info- und Genussmeile bietet biologische Qualitätsprodukte und verschiedene warme Speisen. Die Veranstalter, Tirols Bio-Marke BIO vom BERG, der Verband BIO AUSTRIA Tirol und das Stadtmarketing Hall in Tirol, stellen heuer ein besonderes regionales Bio-Produkt in den Fokus: „Die Kartoffel ist ein heimisches Grundnahrungsmittel mit hohem Sättigungsgrad. Die aktuelle Teuerung bewirkt bei vielen Menschen eine Rückbesinnung auf regionale, einfache Lebensmittel. Die Aussteller:innen zeigen auf kreative Weise, was Bio-Erdäpfel zu bieten haben“, erläutert Simon Wolf, Obmann der Erzeugergenossenschaft Bioalpin und der dazugehörigen Marke BIO vom BERG. Das Fest zeigt neben Unterhaltung und Kulinarik auch den Mehrwert der Tiroler Bio-Landwirtschaft auf. „Der bewusste Konsum von heimischen Bio-Produkten stärkt unsere Bäuerinnen und Bauern, die einen wesentlichen Beitrag zur Versorgung mit authentischen Produkten von kontrollierter Bio-Qualität leisten“, führt Simon Wolf aus.

Klimabedingte Herausforderungen

Das etablierte Fest soll laut BIO AUSTRIA Tirol-Obfrau Christina Ritter auch ein Bewusstsein für die Arbeitsweise der Tiroler Bio-Bäuerinnen und -Bauern schaffen: „Die Klimaveränderung stellt die heimische Landwirtschaft gerade vor große Herausforderungen. Der Kartoffelanbau wird aufgrund der Wetterextreme jedes Jahr schwieriger. Die fehlende Feuchtigkeit im Winter und das warme, feuchte Klima im Frühling und Sommer begünstigen Schädlinge wie Kartoffelkäfer, Engerlinge oder Drahtwürmer. Hinzu kommt die Kraut- und Knollenfäule, die durch das feuchtwarme Wetter einsetzt“, so die Bio-Expertin. „Aufgrund dieser Tatsache ist unsere Expertise in Sachen Fruchtfolge und Sortenwahl gefragt“, erklärt Biobauer Matthias Hammer vom Team-Biohof in Mieders. „Auch die Bodenbearbeitung hat einen zentralen Stellenwert. Eine Untersaat zwischen den Kartoffeldämmen bewirkt beispielsweise eine Wurzelvielfalt im Boden. Diese kommt Mikroorganismen zugute, welche wiederum die Nährstoffaufnahme und das Pflanzenwachstum fördern“, beschreibt Matthias Hammer exemplarisch die notwendigen Anpassungen.

Biologische Schmankerln

Die aufwändige Arbeit der Bio-Bauernschaft hat hochwertige Produkte zur Folge, die am 9. September entlang der Einkaufs- und Genussmeile in der Haller Altstadt verkostet werden können. Neben den Erdäpfeln – auch als warme Speisen in Form von Gröstl und Spiralkartoffel erhältlich – gibt es vielfältige Bio-Produkte wie Tiroler Kuh- und Ziegenmilchkäse, Obst und Gemüse, Eier, Speck und Würste. Ebenso erhältlich sind Kräuter, Marmeladen, Honig, Liköre, Edelbrände, Wein und Bier. Bürgermeister Christian Margreiter freut sich auf die gebotene Kulinarik: „Das Bio-Bergbauernfest ist ein Highlight im Haller Veranstaltungskalender. Unsere Altstadt bietet eine besondere Kulisse hierfür. Ich wünsche den Veranstalter:innen viele Gäste und schönes Wetter“.

Nachhaltiges Wissen für Groß und Klein

Am Infostand erklärt Christian Partl von der Genbank des Landes Tirol, wie alte Kartoffel-Landsorten durch jährlichen Anbau für künftige Generationen erhalten werden. Auf die kleinen Besucher:innen wartet ein Angebot mit Spaßfaktor: Schmatzi sorgt für Unterhaltung und Wissensvermittlung rund um das Motto „Erdäpfel“. Dazu gibt es kindergerechte Schmankerln. „Die Zammg’spielten“ sorgen für den musikalischen Rahmen und als Hauptgewinn beim Erdäpfel-Schätzspiel lockt ein Familien-Wochenende am Bio-Bauernhof. Ein langjähriger Unterstützer des Festes ist die Raiffeisen Regionalbank Hall in Tirol. Für Vorständin Veronika Brand eine stimmige Kooperation: „Wir leben Regionalität und Nachhaltigkeit steht bei uns als Klimabündnis-Betrieb im Fokus. Es ist uns ein Herzensanliegen, das Bewusstsein für heimische Produkte und umweltfreundliches Handeln zu fördern“.

23. August 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: Agentur Polak

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen