Skip to main content

Automation.eXpress liefert multifunktionale Fertigungsanlage an INNIO Group

Automation.eXpress liefert multifunktionale Fertigungsanlage an INNIO Group
innio_m_-muhlbacher-m_-luxner--d_-schopf_fn-mey_media - Automation.eXpress liefert multifunktionale Fertigungsanlage an INNIO Group
Mit großer Freude haben Martin Mühlbacher (VP Operations und Standortleiter in Jenbach, mit Steuerung) und Martin Luxner (Head of Operational Excellence, 2.v.l.) die vollautomatische Anlage von Markus Grud (li.) und Daniel Schöpf (GF automation.Express) übernommen.

Automation.eXpress liefert multifunktionale Fertigungsanlage an INNIO Group

Automation.eXpress liefert multifunktionale Fertigungsanlage an INNIO Group
innio_m_-muhlbacher-m_-luxner--d_-schopf_fn-mey_media - Automation.eXpress liefert multifunktionale Fertigungsanlage an INNIO Group
Mit großer Freude haben Martin Mühlbacher (VP Operations und Standortleiter in Jenbach, mit Steuerung) und Martin Luxner (Head of Operational Excellence, 2.v.l.) die vollautomatische Anlage von Markus Grud (li.) und Daniel Schöpf (GF automation.Express) übernommen.

Artikel teilen

Die Hauptbetriebsstätte der INNIO Group (INNIO) in Jenbach hat in Zusammenarbeit mit automation.eXpress eine innovative Spezialmaschine für die kubische Fertigung in Betrieb genommen. Nach einer neunmonatigen Entwicklungsphase optimiert die Anlage die Produktionsabläufe und führt gleichzeitig zu einer 50%igen Einsparung der benötigten Produktionsfläche.

Die frische Partnerschaft zwischen INNIO und automation.eXpress hat zu einer maßgeschneiderten Lösung für die Herausforderungen in der Produktion von Großmotoren geführt. Die offizielle Übergabe der Spezialanlage durch die Geschäftsführer von automation.eXpress, Markus Grud und Daniel Schöpf, an Martin Mühlbacher, den VP Operations und Standortleiter in Jenbach, sowie an Martin Luxner, den Operational Excellence Leader, markiert den Abschluss dieser intensiven Entwicklungsphase.

Die neuartige Anlage zeichnet sich durch ihre Fähigkeit aus, verschiedene Produktionsprozesse wie Be- und Entladen, Entgraten, Polieren und Waschen der Werkstücke zu integrieren und vollständig automatisiert durchzuführen. Markus Grud äußert sich dazu: "Diese Maschine trägt dazu bei, komplexe und personalintensive Fertigungsprozesse zu straffen und effizienter zu gestalten."

Innovationskraft in Automatisierung und Lights-out Manufacturing

Martin Mühlbacher betont die Vorteile der Platzersparnis: "Die Anlage erlaubt uns, wertvolle Produktionsfläche besser zu nutzen und unterstützt uns bei der Steigerung unserer Produktivität.“ Aktuell wird die Anlage im Drei-Schicht-Betrieb betrieben, aber das langfristige Ziel ist es, sie auch im sogenannten Lights-out-Betrieb während Nachtschichten einzusetzen, um weniger Mitarbeiter in dieser anspruchsvollen "dritten Schicht" zu benötigen.

"Lights-out Manufacturing" bezeichnet dabei einen vollständig automatisierten Produktionsprozess, der es ermöglicht, dass Anlagen auch ohne personelle Aufsicht betrieben werden können. Werksleiter Martin Mühlbacher erläutert: "Die teilweise Einführung dieser Technologie ist ein wichtiger Schritt hin zu einer noch effizienteren und zukunftsorientierten Produktion an unserem Standort in Jenbach."

Fortschritt in Automatisierung

Die Implementierung dieser Spezialmaschine spiegelt den Fortschritt in der Automatisierung und die Bemühungen von automation.eXpress aus Langkampfen/Kundl wider, Produktionsprozesse in der Tiroler Industrie kontinuierlich zu verbessern. Daniel Schöpf von automation.eXpress kommentiert: "Wir sind überzeugt, dass unsere Anlagen einen wesentlichen Beitrag zur Produktionsverbesserung unserer Kunden leisten können."

Der Einsatz dieser innovativen Technologie bei INNIO verdeutlicht, dass die Tiroler Industrie die Herausforderungen der modernen Fertigung proaktiv angeht und bereit ist, die sich bietenden Chancen der Automatisierung zu nutzen.

16. November 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: MEY.MEDIA

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen