Skip to main content
Rankings - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Rankings
Unternehmensverzeichnis - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Unternehmen
Newsletter - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Newsletter

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 660

BERNARD Gruppe „trainiert“ Bhutan im Bereich Wasserkraft

Die BERNARD Gruppe ist bereits seit den 90er-Jahren in Bhutan tätig, um beim Thema Wasserkraft zu unterstützen.

BERNARD Gruppe „trainiert“ Bhutan im Bereich Wasserkraft

Die BERNARD Gruppe ist bereits seit den 90er-Jahren in Bhutan tätig, um beim Thema Wasserkraft zu unterstützen.

Die BERNARD Gruppe, ein international tätiges Familienunternehmen für Ingenieurdienstleistungen, führte im November und Dezember 2022 ein sechstägiges Schulungsprogramm in Bhutan zum Thema Wasserkraft durch.

Die BERNARD Gruppe ist bereits seit Beginn der 1990er-Jahre in Bhutan tätig, um beim Thema Wasserkraft zu unterstützen und ihre Expertise einzubringen. Wasser wird in dem Königreich „das weiße Gold“ genannt. Der Export von Strom aus Wasserkraft – etwa nach Indien – stellt eine wichtige Einnahmequelle des südasiatischen Landes dar. „Wir besitzen nicht nur umfassende Expertise beim Thema Wasserkraft, sondern durch unsere langjährige Zusammenarbeit auch lokales Know-How und das Vertrauen der Kunden“, erklärt Projektleiter Martin Kraft-Fish.

Sechstägiges Schulungsprogramm

Zum Thema Wasserkraft fand im November und Dezember vergangenen Jahres ein sechstägiges Schulungsprogramm – zwei Teile zu je drei Tagen – für die Royal Audit Authority statt. Rund 60 bhutanische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der königlichen Prüfbehörde nahmen daran teil. Es ging um die Entwicklung und Abwicklung von Wasserkraft-Projekten, um technische und vertragliche Themen – von der Bereitstellung von Mitteln und Ressourcen für Machbarkeitsstudien über die Erstellung von Ausschreibungsunterlagen bis hin zu Vertragsarten und -management. Anhand von Best- und Worst-Practice-Beispielen wurden Wasserkraftprojekte analysiert, bewährte Methoden aufgezeigt sowie auf Risikobereiche aufmerksam gemacht. Die Schulung in Tsirang wurde von der Austrian Development Agency (ADA) finanziert.

„Wir haben sowohl grundsätzliche als auch sehr detaillierte Fragen besprochen. Wie können Wasserkraft-Projekte konzipiert werden? Was ist in der Planungsphase essenziell? Welche Studien werden benötigt? Welche Fragen stelle ich in der Ausschreibungsphase? Welche Dokumente müssen angefordert werden? Was kann man aus vergangenen Projekten lernen? Wie werde ich nachhaltiger?“, erklärt Kraft-Fish. „Im Vergleich zu unserem zweiten Projekt in Bhutan waren hier mehr Mitarbeitende mit beruflichem Hintergrund im Auditbereich und weniger Ingenieure beteiligt.“

Capacity-Building-Projekt

Bereits seit 2015 ist die BERNARD Gruppe in ein Projekt, das von der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in Bhutan finanziert wird, im Bereich Capacity Building – „Capacity Building for Monitoring of Hydropower Plant Safety“ involviert. Dabei wird besonderes Augenmerk auf den Aufbau und Verbesserung der Strukturen im Bereich der eigenständigen technischen Überwachung und Wartung der Wasserkraftanlagen durch gezielte Schulung von Ingenieuren gelegt. „Hier geht es mehr darum, Wasserkraftanlagen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg zu begleiten, zu überwachen, Probleme – wenn möglich – frühzeitig zu erkennen bzw. sie zu lösen. Dafür ist für die einheimischen Ingenieure eine vertiefte Ausbildung notwendig“, sagt Markus Türtscher, Bereichsleiter Tunnelbau und Geotechnik bei der BERNARD Gruppe.

Schließlich gilt es allein aus geografischer Sicht zahlreiche Herausforderungen zu bewältigen. Bhutan ist vom Himalaya-Gebirge geprägt. Mehr als 80 Prozent des Landes liegen in über 2.000 Metern Höhe. „Die steile Topographie, ein durch die Witterungseinflüsse und der teilweise Hochgebirgslage beeinflusstes Straßensystem und die damit eingeschränkte Erreichbarkeit mancher Regionen im Land bergen zahlreiche Herausforderungen“, so Türtscher. „Aber unsere bhutanischen Partnerunternehmen streben danach, durch entsprechende Schulungen mehr und mehr selbständig Projekte zu verwirklichen, nehmen die Beratungsleistungen sehr gut an und arbeiten proaktiv daran, sich weiterzuentwickeln.“

  • 03-bernard-gruppe-wasserkraft-bhutan
  • 02-bernard-gruppe-wasserkraft-bhutan
  • 04-bernard-gruppe-wasserkraft-bhutan
  • 05-bernard-gruppe-wasserkraft-bhutan
  • 06-bernard-gruppe-wasserkraft-bhutan

07. Februar 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: BERNARD Gruppe

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - BERNARD Gruppe „trainiert“ Bhutan im Bereich Wasserkraft

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen