Skip to main content
Umsatzrückgang

Bio vom Berg verzeichnet leichtes Minus im Geschäftsjahr 2023

Bioalpin-Obmann Simon Wolf (l.) und Bio vom Berg-Geschäftsführer Björn Rasmus (r.) informierten im Zuge einer Pressekonferenz über das letzte Geschäftsjahr.
Umsatzrückgang

Bio vom Berg verzeichnet leichtes Minus im Geschäftsjahr 2023

Bioalpin-Obmann Simon Wolf (l.) und Bio vom Berg-Geschäftsführer Björn Rasmus (r.) informierten im Zuge einer Pressekonferenz über das letzte Geschäftsjahr.

Artikel teilen

Das Tiroler Bio-Label Bio vom Berg verzeichnete im Geschäftsjahr 2023 einen Umsatz von 14,46 Millionen Euro und damit einen leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahr.

Angesichts der aktuellen Wirtschaftslage wird dieses Ergebnis jedoch als Bestätigung für die langfristigen Investitionen in die Förderung der kleinstrukturierten, biologischen Berglandwirtschaft gesehen.

Kommentare der Geschäftsführung zum Ergebnis

Björn Rasmus, Geschäftsführer von Bio vom Berg, kommentiert das Ergebnis: „Obwohl der Gesamtumsatz leicht gesunken ist, verzeichnen wir erfreuliche Entwicklungen in verschiedenen Produktkategorien."

Rasmus weist auch darauf hin, dass es schwierig sei, Jahresumsätze zu vergleichen und erklärt: „In den letzten Jahren gab es erhebliche Veränderungen auf dem Markt. Während der Pandemie stieg die Nachfrage nach regionalen, gesunden Lebensmitteln stark an, gefolgt von einem Anstieg der Energiekosten, der zu höheren Preisen und einer gesteigerten Sensibilität der VerbraucherInnen führte." Angesichts der unsicheren Wirtschaftslage hätte der Biomarkt genauso gut zusammenbrechen können.

Simon Wolf, Obmann von Bioalpin, betont, dass es nie das Ziel der Genossenschaft war, schnell zu wachsen, sondern vielmehr die Marke nachhaltig aufzubauen und das Bewusstsein für regionale Bioprodukte zu fördern.

Björn Rasmus fc Agentur Polak

Simon Wolf (l.) und Björn Rasmus (r.) bewerten die aktuelle Absatzsituation als herausfordernd, aber beherrschbar.

Entwicklung im vergangenen Jahr

  • 15 neu eingeführte Produkte 
  • Gewinnung von Neukunden: Denree GmbH, Innsbrucker Soziale Dienste GmbH, mehrere Wiener Gesundheitsbetriebe

Schwerpunkt im neuen Jahr

  • Produktentwicklung im Bereich der Großgebinde für Großküchen
  • saisonale Premium-Produkte für den Einzelhandel
23. Februar 2024 | AutorIn: Barbara Kluibenschädl | Foto: Agentur Polak

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen