Skip to main content

EGGER Gruppe erwirbt Rauch Spanplattenwerk

Das Rauch Spanplattenwerk ist in Markt Bibart (DE) angesiedelt.

EGGER Gruppe erwirbt Rauch Spanplattenwerk

Das Rauch Spanplattenwerk ist in Markt Bibart (DE) angesiedelt.

Artikel teilen

Die EGGER Gruppe setzt ihren Wachstumskurs fort und übernimmt das Werk in Markt Bibart (DE). Der Kaufvertrag wurde am 8. September 2023 unterzeichnet.

Mit dem Kauf des Rauch Spanplattenwerks in Markt Bibart, Deutschland, verfolgt die EGGER Gruppe konsequent ihre Strategie des Wachstums aus eigener Kraft und kann ihre Stellung im Heimatmarkt Europa weiter stärken. Die Rauch Gruppe fokussiert sich nach dem Verkauf voll auf die Weiterentwicklung ihrer Möbelwerke, um damit ihre starke Marktposition weiter auszubauen.

Das Spanplattenwerk in Markt Bibart, nahe Würzburg, gehört bislang zur Rauch Gruppe, einem Familienunternehmen mit langer Tradition. Seit über 125 Jahren fertigt und vertreibt das Unternehmen hochwertige Schrank- und Schlafzimmerprogramme. 1958 übernahm Rauch das Spanplattenwerk und konnte fortan seine Spanplatten zur Möbelfertigung selbst herstellen. Das Spanplattenwerk beliefert mittlerweile nicht nur die Rauch Möbelwerke, sondern auch weitere nationale und internationale Möbel- und Türenkunden.

„Da in den vergangenen Jahren der Lieferanteil an Drittkunden und damit das Produktspektrum kontinuierlich zugenommen haben, haben wir uns von der ursprünglichen Geschäftsidee nach und nach gelöst. Um langfristig im Spanplattenmarkt wettbewerbsfähig zu bleiben, bedarf es hoher Erweiterungsinvestitionen. Die EGGER Gruppe hat die Kraft, das Potential des Standorts Markt Bibart zu heben und Rauch kann sich nun voll auf die Weiterentwicklung der Möbelwerke fokussieren“, so Rainer Hribar, CEO der Rauch Gruppe.

Vorbehaltlich der Erteilung der kartellrechtlichen Genehmigung wird das Spanplattenwerk in Markt Bibart der 22. Produktionsstandort der weltweit tätigen EGGER Gruppe. Über den Kaufpreis und weitere Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Die Möbelwerke der Rauch Gruppe bleiben von der Übernahme unberührt.

„Nachhaltiges Wachstum aus eigener Kraft ist unser erklärtes Ziel. Mit diesem weiteren Standort in unserem Kernmarkt Deutschland führen wir unsere Strategie erfolgreich fort. Die langjährige Expertise der Belegschaft in Markt Bibart gemeinsam mit den Synergieeffekten, die sich aus unserer Gruppenpräsenz ergeben, ermöglicht großes Wachstumspotenzial für den Standort“, betont Thomas Leissing, EGGER Gruppenleitung Finanzen/Verwaltung und Sprecher der Gruppenleitung.

Weiteres Wachstum am Heimatmarkt Europa als Ziel

Das Werk in Markt Bibart verfügt über Anlagen zur Produktion von Rohspanplatten mit einer Kapazität von bis zu 650.000 m3 jährlich. Die Belieferung der Rauch Möbelwerke wird auch nach der Übernahme durch die EGGER Gruppe langfristig fortgeführt. Darüber hinaus sieht EGGER große Chancen, das Geschäftsmodell in Deutschland um Fixmaß-Kunden zu erweitern.

EGGER strebt in Hinblick auf Prozesse und Systeme eine rasche Integration des Standorts in die Gruppe an. Zudem prüft der Holzwerkstoffhersteller bereits erste Investitionsvorhaben am Standort. EGGER zählt dabei auf die Erfahrung der Belegschaft vor Ort. Der Holzwerkstoffhersteller wird alle 195 Mitarbeitenden des Rauch Spanplattenwerks zum Closing-Zeitpunkt übernehmen. „Wir freuen uns auf die neuen qualifizierten und engagierten Kolleg:innen und begrüßen sie herzlich als Teil unserer globalen Unternehmensfamilie. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam das Werk Markt Bibart erfolgreich und langfristig weiterentwickeln werden“, so Thomas Leissing.

11. September 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: EGGER Holzwerkstoffe / Rauch Spanplattenwerk

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen