Skip to main content

Gurgl: Ski trifft Motorsport

Die Partnerschaften von Gurgl mit Slalom-Ass Dave Ryding und dem DTM-Motorsport-Team von ABT wurden im Rahmen des Ötztal-Aufenthalts verlängert

Gurgl: Ski trifft Motorsport

Die Partnerschaften von Gurgl mit Slalom-Ass Dave Ryding und dem DTM-Motorsport-Team von ABT wurden im Rahmen des Ötztal-Aufenthalts verlängert

Artikel teilen

Tempo, Präzision und Siegeswillen: Diese Attribute treiben das britische Slalom-Ass Dave Ryding und die Rennfahrer Kelvin van der Linde und Ricardo Feller vom DTM-Motorsport-Team ABT Sportsline an. Unterstützung beim Einfahren neuer Erfolge leistet dabei die Destination Gurgl. Kürzlich wurde beim Sportlertreffen im Ötztal die Kooperation mit den Athleten verlängert. 

  
Zum Finish der Skisaison und vor dem Start der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft (DTM) im Mai kam es zum Stelldichein von Topathleten im Diamant der Alpen. Der erste britische Weltcupsieger Dave Ryding freut sich darauf, auch in der nächsten Saison unter der Patronanz von Gurgl zu starten. „Mittlerweile ist Gurgl meine zweite Heimat und ich bin sehr stolz darauf, die Destination zu repräsentieren", sagt das britische Slalomass. Nach seinem legendären Triumph beim Kitzbühel-Slalom 2022 hat sich die Fanbase des Engländers deutlich ausgeweitet. Auch 2023 gelang ihm am prestigeträchtigen Ganslernhang mit Rang zwei der Sprung aufs Podium. Seiner Rolle als „Zugpferd" im britischen Team will Ryding weiterhin nachkommen: „Ich bin hochmotiviert für die nächste Saison und hoffe, dass auch meinen Teamkameraden der nächste Schritt gelingt."  

Heimat für Motorsport

Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet Gurgl und ABT Sportsline. Grund genug, das DTM-Rennteam rund um den neuen Sportdirektor Martin Tomczyk und die beiden Rennfahrer Kelvin van der Linde (Südafrika) und Ricardo Feller (CH) ins Ötztal zu bringen. Passenden Ort für die Zusammenkunft von Ski- und Motorsportathleten bildete der Top Mountain Crosspoint in Hochgurgl. Hier präsentierte Hausherr Attila Scheiber den Sportlern die Highlights der Motorcycle Experience World, Europas höchstgelegenem Motorradmuseum auf 4.500 m2 mit 500 historischen Motorrädern, besonderen Automobilen, interaktiven Attraktionen und regelmäßig wechselnden Sonderausstellungen. Sowohl Ryding als auch die beiden DTM-Piloten zeigten sich fasziniert von der Bandbreite der historischen PS-Pretiosen. Der Rahmen wurde zeitgleich genutzt, um die Vertragsverlängerung der Destination mit dem DTM-Abt-Rennteam und Skifahrer Dave Ryding zu besiegeln.

Rollentausch

Den Aufenthalt in Gurgl nutzten die drei Sportler, um den anderen ihre Disziplinen zu präsentieren. So durfte Dave Ryding im Fahrsimulator Platz nehmen und eine virtuelle Testfahrt auf dem ABT Audi R8 LMS GT3 evo II erleben. Im Gegenzug lud der Brite die zwei Rennfahrer zum Skitag auf die Pisten von Gurgl. „Das war ein super Erlebnis. Dave ist ein supersympathischer Typ mit viel Leidenschaft und wir haben viele Ähnlichkeiten zwischen unseren Sportarten festgestellt“, sagt der Südafrikaner Kelvin van der Linde, der erst vor kurzem mit dem Skifahren begonnen hat. Ähnlich fällt die Bilanz von Ricardo Feller aus: „Es war interessant zu sehen, wie Dave es runterfliegen lässt. Da kann ich definitiv nicht mithalten.“

  • Bildschirmfoto-2023-04-03-um-094912

    Sportler unter sich: Dave Ryding (li.) und Kelvin van der Linde

03. April 2023 | AutorIn: Bruno König, Markus Geisler | Foto: ABT, Bruno König

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen