Skip to main content

Neuer MPreis Lans: Vorzeigebeispiel für regionale Nahversorgung

Die neue MPreis-Filiale Lans ist ein Vorzeigebeispiel für regionale Nahversorgung.

Neuer MPreis Lans: Vorzeigebeispiel für regionale Nahversorgung

Die neue MPreis-Filiale Lans ist ein Vorzeigebeispiel für regionale Nahversorgung.

Artikel teilen

Die MPreis-Filiale in Lans bei Innsbruck wurde innerhalb von nur zwei Monaten umgebaut, am 24. Oktober 2023 feiert sie ihre Wiedereröffnung mit neuem, modernem Shopdesign und erweitertem Angebot.

Die MPreis-Filiale Lans wurde innerhalb von nur zwei Monaten einem Redesign unterzogen: Um auf 600 Quadratmetern ein optimales Einkaufserlebnis zu bieten, wurde eine besonders kundenfreundliche Führung durch den Markt installiert. Das neue Shopdesign mit diversen Holzverkleidungen und farbigen Akzenten sorgt für helles Ambiente. Durch den Einsatz einer neuen Kälteanlage sowie LED-Beleuchtung kann in der MPreis Filiale Lans deutlich Strom eingespart werden.

Auch im Sortimentsbereich warten Neuerungen: An der Fleischtheke betreut die Landmetzgerei "Piegger" Kunden, die für die hohe Qualität ihrer Produkte bekannt ist. Der Obst- und Gemüsebereich wurde vergrößert, im Kühlregal findet sich ab sofort eine vegane Verkaufsstrecke, auch eine kombinierte Baguette- und Feinkost-Theke bietet der neue MPreis in Lans. An einer Expresskassa können im Baguette-Bereich auch MPreis-Lebensmittel bezahlt werden. Um ein bequemes Ein- und Ausparken zu ermöglichen, wurden Parkplätze im Freien und in der Tiefgarage erheblich verbreitert.

MPreis-Geschäftsführer David Mölk freut sich über die Neueröffnung im neuen Kleid: „Wir haben in Lans intensiv daran gearbeitet, unseren Kundinnen und Kunden ein moderneres und nachhaltiges Einkaufserlebnis zu bieten. Dabei ist uns ein echtes Vorzeigebeispiel für regionale Nahversorgung gelungen.“

Bei der Neugestaltung der MPreis-Filiale in Lans wurde auch darauf geachtet, die klare Architektursprache, für die der Tiroler Lebensmitteleinzelhändler bekannt ist und bereits zahlreiche Preise (z.B. den Staatspreis für herausragende Architektur 2018) gewonnen hat, weiterzuführen. Mittels durchgängiger Fensterfronten wurde in Lans außerdem das beeindruckende Bergpanorama gelungen in den Ladenbau integriert.

23. Oktober 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: MPreis/Franz Oss

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen