Skip to main content

Peugeot 408: Schöner brüllen

Der stylische Peugeot 408 schließt die Lücke zwischen 308 und 508

Peugeot 408: Schöner brüllen

Der stylische Peugeot 408 schließt die Lücke zwischen 308 und 508

Artikel teilen

Der fesche Peugeot 408 füllt nicht nur die Lücke zwischen den Modellen 308 und 508, er zeigt auch schon die künftige Designlinie der Löwenmarke. 

Etwas Abwechslung schadet nie - das dachten sich wohl auch die Franzosen beim Design des Peugeot 408. Ein bisserl was von SUV, Crossover und Limousine. Herausgekommen ist dabei eine wirklich coole und raffinierte Mischung, die richtig fesch auf ihren vier Rädern steht.

Fast rahmenlos und fließend in die Stoßstange, verläuft der Kühlergrill an der Front mitsamt neuem Löwen-Logo. Damit läutet er die künftige Peugeot-Designlinie ein. Am Heck gefällt der muskulöse, aber nicht protzige Auftritt und die fein gezeichneten LED-Leuchten.

Alt und neu

Drinnen zeigt sich der 408 mit dem bereits bekannten i-Cockpit, dem oben abgeflachten Lenkrad und mit hoher Qualität. Neu sind die geometrischen Formen, in die sich jetzt auch der 10-Zoll-Touchscreen einfügt, sowie die großartigen Sportsitze. Variabel belegbare Wahltasten gibt es weiterhin, das Menü hat Peugeot etwas entrümpelt, was der Bedienung guttut.

Kraftvoll und zurückhaltend

Der in unserem Test 225-PS starke Hybrid beeindruckt mit kraftvollem Schub und fällt durch seine Zurückhaltung beim Verbrauch auf. Im Schnitt gönnte sich der 408 nur 5,6 Liter auf 100 Kilometer. Gut gebrüllt!

Pro: Design, Qualität, Bedienung, Platzangebot, Handling

Contra: Mehrgewicht, Preis, Hohe Ladekante 

Technische Daten:  https://www.peugeot.at/unsere-modelle/neuer-peugeot-408.html

  • Bildschirmfoto-2023-11-21-um-092339
  • Bildschirmfoto-2023-11-21-um-092358
  • Bildschirmfoto-2023-11-21-um-092421
  • Bildschirmfoto-2023-11-21-um-095809

21. November 2023 | AutorIn: Bruno König | Foto: Bruno König

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen