Skip to main content

Sonnenkraftwerk in Igls nimmt Betrieb auf

Bürgermeister Georg Willi (r.), IIG-Geschäftsführer Franz Danler (l.), IIG-Projektleiter Bernhard Pfeifer (2.v.r) und Reitclub-Präsident Hans-Peter Machné (2.v.l.) freuen sich über den Ausbau der PV-Anlagen auf dem Dach des Reitsportzentrums Igls.

Sonnenkraftwerk in Igls nimmt Betrieb auf

Bürgermeister Georg Willi (r.), IIG-Geschäftsführer Franz Danler (l.), IIG-Projektleiter Bernhard Pfeifer (2.v.r) und Reitclub-Präsident Hans-Peter Machné (2.v.l.) freuen sich über den Ausbau der PV-Anlagen auf dem Dach des Reitsportzentrums Igls.

Artikel teilen

Die neue PV-Anlage am Dach des Reitsportzentrums Igls soll jährlich rund 490.000 kWh liefern.

Die Stadt Innsbruck treibt gemeinsam mit der Innsbrucker Immobiliengesellschaft (IIG) den Ausbau von Photovoltaikanlagen in öffentlicher Hand voran: Seit Juli 2023 befindet sich die neue PV-Anlage auf dem Dach des Reitsportzentrums Igls in Betrieb und unterstützt das öffentliche Stromnetz als Volleinspeiser. Bürgermeister Georg Willi und IIG-Geschäftsführer Ing. Dr. Franz Danler betonen die Wichtigkeit des Ausbaus sauberer Energiequellen in der Landeshauptstadt und freuen sich über das leistungsstarke Sonnenkraftwerk Igls.

„Sonnenenergie bekommen wir in diesen Tagen verstärkt zu spüren – doch die Sonne sorgt nicht nur für hohe Temperaturen, sie ist auch ein zuverlässiger und nachhaltiger Lieferant für sauberen Strom. Deshalb treiben wir gemeinsam mit der IIG den Ausbau der Photovoltaik-Anlagen im Innsbrucker Stadtgebiet zügig voran. Unsere neue PV-Anlage auf dem Dach des Reitsportzentrums Igls ist dafür ein wahres Musterbeispiel: Seit Juli unterstützen wir damit unser öffentliches Stromnetzt leistungsstark und effizient in Volleinspeisung – alles durch die saubere Kraft der Sonne“, betont Bürgermeister Georg Willi.

„Über den Koppeln der Igler Pferde arbeitet unserer neueste PV-Anlage: Das Sonnenkraftwerk Igls bietet eine satte Höchstleistung von 499 kWp und ist damit eine der leistungsstärksten Anlagen der Stadt Innsbruck. Als IIG setzen wir schon seit Längerem auf energieeffiziente Bauweisen und errichten PV-Anlagen auf bestehenden wie sich im Bau befindenden Objekten. So freuen wir uns sehr, dass wir mit unserem Sonnenkraftwerk Igls jährlich rund 490.000 kWh an nachhaltiger Energie für die Innsbrucker Haushalte produzieren können“, erklärt Geschäftsführer Franz Danler (IIG).

Technische Höchstleistung

Das neue Sonnenkraftwerk Igls befindet sich am Dach des Reitsportzentrums Igls der Innsbrucker Sportanlagen Errichtungs- und Verwertungs GmbH (ISpA). Mit einer Fläche von 2.424 Quadratmetern, einer Höchstleistung von 499,1 kwP (Kilowatt-Peak) und einem anvisierten jährlichen Output von 490.000 kWh (Kilowattstunden) handelt es sich um eine der leistungsstärksten Anlagen der Stadt Innsbruck. Die Kosten für die neue PV-Anlage, die als Volleinspeiser betrieben wird, belaufen sich auf rund 650.000 Euro. Sie ergänzt die bestehende PV-Anlage auf dem Dach, die seit Dezember 2022 als Überschusseinspeiser von der CRG Reitclub Tirol Innsbruck-Igls betrieben wird und jährlich circa 14.000 kWh an Energie liefert.

22. August 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: IKM/Eismayr

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen