Skip to main content
Rankings - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Rankings
Unternehmensverzeichnis - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Unternehmen
Newsletter - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Newsletter

Tirol forciert das internationale Werben um Arbeitskräfte

Internationale Studien bescheinigen Tirol Potential als attraktiver Arbeitsraum.

Tirol forciert das internationale Werben um Arbeitskräfte

Internationale Studien bescheinigen Tirol Potential als attraktiver Arbeitsraum.

Artikel teilen

Tirols Landeshauptmann Anton Mattle beauftragt die Lebensraum Tirol Holding mit ihren Tochterunternehmen, die bestehenden Initiativen für die Rekrutierung von Fachkräften weiter zu forcieren, um die Attraktivität Tirols für nationale und internationale Fachkräfte auszubauen.

„Tirol kann nicht nur mit einer außerordentlichen Lebens- und Freizeitqualität, sondern auch mit einem hohen Maß an Sicherheit, einer Top-Infrastruktur, erstklassigen Bildungseinrichtungen sowie seiner zentralen Lage in Europa und kurzen Wegen punkten. Unter dem Dach der Marke Tirol werden diese Standortvorteile nun gebündelt und mit einer gemeinsamen Kampagne um Fachkräfte geworben. Gleichzeitig wird dem Onboarding, also der Integration der ankommenden Fachkräfte, mit einem sogenannten Welcome Service, größeres Augenmerk geschenkt“, gibt Tirols Landeshauptmann Anton Mattle die Richtung vor.

Tirol hat Potential am internationalen Arbeitsmarkt

Und Tirols Wirtschaftslandesrat Mario Gerber ergänzt: „Unser Land sieht sich, wie viele andere Regionen auch, mit einem massiven Fachkräftemangel konfrontiert. Die bestehenden Initiativen der Standortagentur Tirol und der Tirol Werbung wollen wir nun zusammen mit weiteren Partnern verstärken und damit das Recruiting der Tiroler Unternehmen unterstützen. Der Wertewandel und die globalen Entwicklungen sorgen dafür, dass im internationalen Wettbewerb um Topkräfte das soziale und kulturelle Umfeld sowie das Angebot an Freizeitmöglichkeiten immer mehr an Bedeutung gewinnen. Hier hat Tirol Potentiale und Chancen, die wir nützen müssen.“

Bereits seit 2021 unterstützt die Standortagentur Tirol mit dem „Welcome Service Tirol“ Tiroler Unternehmen, die internationale Fachkräfte aufnehmen, aber auch ins Land kommende Mitarbeiter:innen im Rahmen eines „Onboardings“ in Tirol. Die Tirol Werbung wiederum setzt seit diesem Jahr innovative Akzente in der Rekrutierung von Saisoniers für den Tiroler Tourismus und bündelt zudem die verschiedenen Employer Branding Maßnahmen der Regionen im Bereich der Kommunikation.

Das erfolgreiche Werben um Fachkräfte wird zum Wettbewerbsvorteil

„Das erfolgreiche Werben um Fachkräfte ist zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor geworden und bildet ein wesentliches Handlungsfeld der Wirtschafts- und Innovationsstrategie, wie auch der Strategie zum Tiroler Arbeitsmarkt 2030“, betont auch Josef Margreiter, Geschäftsführer der Lebensraum Tirol Holding. Jüngere Studien – darunter eine Studie des Management Centers Innsbruck aus dem Jahr 2021 und eine IMAD-Umfrage für 2023/24 – bescheinigen Tirol Potentiale als attraktiver Arbeitsraum. Insbesondere die Themen Lebens- und Freizeitqualität, Sicherheit und Versorgung, Infrastruktur, Bildung und Hochschulen, kurze Wege und die zentrale Lage in Europa sollen künftig in den Vordergrund gerückt werden.

Unterstützung für Unternehmen & internationale Kampagne

Im Rahmen einer kommunikativen Gesamtstrategie sollen diese Vorzüge dargestellt und diese Kommunikations-Bausteine vor allem den Tiroler Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. Zudem sollen in Kampagnen potentielle Fachkräfte im In- und Ausland verstärkt über Tirol als attraktiver Arbeitsraum informiert und begeistert werden. Weiter ausgebaut wird auch die Unterstützung des Onboardings in Tirol mit Welcome Service Digital und Welcome Packages zur Verteilung über die Unternehmen an die neuen Arbeitskräfte. Für die neue Initiative unter der Führung der Lebensraum Tirol Holding, die ab 2024 international ausgerollt wird, haben sich unterschiedliche Projektpartner zusammengefunden: Wirtschaftskammer Tirol, Industriellenvereinigung Tirol, AMS Tirol und AMG. Die Arbeiterkammer Tirol, die Landwirtschaftskammer, VTT, TTB, die Tiroler Tourismusverbände und INNOS werden ebenfalls in die Initiative eingebunden.

19. Oktober 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: Jens Schwarz

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen