Skip to main content

Tiroler Sparkasse gewinnt Gütesiegel für exzellente Kundenorientierung

v.l.n.r.: Erich Mayer (Präsident Finanz-Marketing Verband Österreich), Peter Tiefenthaler (Bereichsleitung Filialbetrieb Tiroler Sparkasse) und Robert Sobotka (Geschäftsführer Telemark Marketing).

Tiroler Sparkasse gewinnt Gütesiegel für exzellente Kundenorientierung

v.l.n.r.: Erich Mayer (Präsident Finanz-Marketing Verband Österreich), Peter Tiefenthaler (Bereichsleitung Filialbetrieb Tiroler Sparkasse) und Robert Sobotka (Geschäftsführer Telemark Marketing).

Artikel teilen

Im Rahmen der Verleihung des FMVÖ-Recommender-Award 2023 am 10. Mai in Wien wurde die Tiroler Sparkasse als zweitbeliebteste Regionalbank Österreichs ausgezeichnet. Außerdem erhielt das Tiroler Finanzinstitut das Gütesiegel für exzellente Kundenorientierung. Die Befragung des Finanz-Marketing Verbands Österreich fand in diesem Jahr bereits zum 17. Mal statt und gilt als Branchenbarometer für Banken und Versicherungen.

Österreichs größte Jury hat entschieden: 8.000 Bank- und Versicherungskund:innen kürten im Rahmen der vom Finanz-Marketing Verband Österreich (FMVÖ) durchgeführten Recommender-Befragung die Tiroler Sparkasse zur Trägerin des Gütesiegels für exzellente Kundenorientierung in der Kategorie Regionalbanken. Damit sicherte sich die Tiroler Sparkasse das höchstmögliche Prädikat und kann sich über eine hohe Weiterempfehlungsbereitschaft sowie besonders zufriedene Kund:innen freuen. Innerhalb der Kategorie Regionalbanken belegte die Tiroler Sparkasse im bundesweiten Vergleich den hervorragenden zweiten Rang.

Zweitplatzierte in der Kategorie Regionalbanken

Die Preisverleihung für den FMVÖ-Recommender-Award 2023 fand am Mittwoch, dem 10. Mai 2023 als Hybrid-Event im Palais Niederösterreich im Zentrum von Wien statt. Neben der feierlichen Gala wurde die Verleihung online an ein breites Publikum übertragen. Peter Tiefenthaler, Bereichsleiter Filialvertrieb, nahm die Auszeichnung für die Tiroler Sparkasse entgegen. „Die finanzielle Gesundheit in den Mittelpunkt unserer Beratung zu stellen, ist aus meiner Sicht ein wesentlicher Faktor für das schöne Feedback unserer Kund:innen“, zeigt sich Peter Tiefenthaler von der Anerkennung begeistert. „Die FMVÖ-Recommender-Umfrage hat sich als maßgebliches Branchenbarometer etabliert. 8.000 Bank- und Versicherungskund:innen fällen als größte Jury Österreichs klare Urteile darüber, welche Unternehmen es schaffen, ihre Kund:innen von sich nicht nur zu überzeugen, sondern zu begeistern“, so Erich Mayer, Präsident Finanz-Marketing Verband Österreich.

Über den FMVÖ-Recommender

Der FMVÖ-Recommender wurde 2007 vom Finanz-Marketing Verband Österreich ins Leben gerufen. Auf Basis einer repräsentativen Studie wurden für den diesjährigen FMVÖ-Recommender im ersten Quartal 2023 rund 8.000 Kund:innen österreichischer Banken und Versicherungen befragt. Das Gütesiegel erhalten all jene Institute, die den jeweiligen Branchendurchschnitts-NPS® aus den letzten fünf Jahren um einen gewissen Schwellenwert (>5 % für „sehr gute“, >10 % für „hervorragende“ oder >15 % für „exzellente“ Kundenorientierung) überschreiten. Als Erhebungsmethode für den FMVÖ-Recommender dient der vom US-amerikanischen Unternehmensberater Frederick F. Reichheld entwickelte Net Promoter Score (NPS®), mit dem die Weiterempfehlungsbereitschaft auf Kundenseite gemessen wird.

15. Mai 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: FMVÖ/Martin Hörmandinger,

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen