Skip to main content

Unterberger: Elektro-MG in St. Johann

Betriebsleiter Hannes Margreiter (re.) und Verkaufsleiter Christoph Schiefer erweitern das Markenportfolio des BMW- und MINI-Autohauses Unterberger St. Johann ab sofort mit der Elektromarke MG

Unterberger: Elektro-MG in St. Johann

Betriebsleiter Hannes Margreiter (re.) und Verkaufsleiter Christoph Schiefer erweitern das Markenportfolio des BMW- und MINI-Autohauses Unterberger St. Johann ab sofort mit der Elektromarke MG

Artikel teilen

Mit der Traditionsmarke MG erweitert Unterberger St. Johann sein Markenportfolio zusätzlich zu BMW, MINI und Madza. Die mittlerweile zum größten Teil elektrisch orientierte Marke bietet einer neuen Generation das passende Elektroauto zum absolut leistbaren Preis.

Unterberger Automobile ist seit 2009, als man die norwegische Pioniermarke „Think“ importierte, der Vorreiter für Elektromobilität in Tirol. MG zählt bereits seit 2021 zum Portfolio der Innsbrucker Autowelt Denzel-Unterberger. Der Standort St. Johann vertreibt die Elektromarke jetzt im Tiroler Unterland. „MG bietet ausgereifte Elektromobilität zu absolut erschwinglichen Preisen für jedermann!“, freut sich Gerald Unterberger und St. Johann-Betriebsleiter Hannes Margreiter betont: „MG bietet eine der besten Garantiebedingungen auf dem europäischen Markt und unterstreicht damit die Produktqualität. Alle Modelle werden mit einer sieben Jahre bzw. 150.000 Kilometer Herstellergarantie ausgeliefert – mehr gibt es von keinem anderen Hersteller.“ Auch eine fünf Sterne-Bewertung beim europäischen NCAP-Crashtest ist für alle MG-Modelle obligat. Dabei gilt die Werksgarantie von sieben Jahren oder 150.000 km für das gesamte Fahrzeug, einschließlich der elektrischen Antriebskomponenten wie der Lithium-Ionen-Batterie und dem Elektromotor. 

360° moderne Mobilität

Unterberger Automobile ist Pionier für Elektromobilität in Tirol und bietet alternative Mobilität zu 100 Prozent. „Von der bedarfsgerechten Beratung, der maßgeschneiderten Finanzierungs- und Versicherungslösung über sämtliche Wartungs- und Reparaturarbeiten durch markengeprüfte Spezialist:innen bis hin zur Ladestation zuhause leisten wir ein 360° Rundum-Mobilitätsservice“, erklärt Gerald Unterberger die Philosophie. Nachhaltigkeit wird bei Unterberger dabei ganzheitlich gedacht. „Auf fast allen Betriebsgebäuden haben wir großflächige Photovoltaik-Anlagen installiert und produzieren damit mehr als 670.000 Kilowattstunden pro Jahr emissionsfreie Energie. Das deckt einen beträchtlichen Anteil unseres gesamten Energiebedarfs und entspricht einer CO2-Ersparnis von rund 350 Tonnen pro Jahr“, so Unterberger. 

19 Standorte in Westösterreich und Süddeutschland

Das Familienunternehmen Unterberger hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem der größten Automobilhändler in Österreich und Süddeutschland entwickelt. 1976 wurde das erste Autohaus in Kufstein eröffnet. 47 Jahre später verkauft das Traditionsunternehmen mit 19 Standorten jährlich mehr als 9.000 Neu- und Gebrauchtwagen. Auch 47 Jahre nach dem Start befindet sich das Unternehmen zu 100 Prozent in Familienbesitz. Die Brüder Gerald, Dieter und Fritz Unterberger Junior sind als geschäftsführende Gesellschafter gemeinsam mit Geschäftsführer Josef Gruber für die Automobilsparte verantwortlich.

 

15. März 2023 | AutorIn: Bruno König | Foto: Unterberger

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen