Skip to main content
Rankings - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Rankings
Unternehmensverzeichnis - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Unternehmen
Newsletter - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Newsletter

Wie besteht man als Tiroler Ginproduzent auf dem Markt, Herr Kolwey?

Wie besteht man als Tiroler Ginproduzent auf dem Markt, Herr Kolwey?

Wie waren die letzten Monate nach dem Start ins Gin-Business?

Die letzten Monate waren für uns inspirierend und wir sind stolz auf das, was wir erreicht haben. Seitdem unser Gin im Frühjahr dieses Jahres die Goldmedaille beim renommierten World-Spirits Award gewonnen hat, ist die Bekanntheit enorm gestiegen und das Feedback ist überwältigend. Besonders freut uns, dass die Nachfrage, insbesondere in der Tiroler Gastronomie, kontinuierlich steigt.

Wer sind Ihre KundInnen in Tirol?

Von Anfang an haben wir bewusst bei unseren KundInnen auf den direkten Kontakt und Verkauf gesetzt. Über unseren eigenen Webshop bieten wir unseren Gin exklusiv für EndkundInnen an. Neben den EndkundInnen möchten wir vor allem die Innsbrucker und Tiroler GastronomInnen ansprechen und unser Produkt als lokalen Gin etablieren. Da wir jede Flasche per Hand zusammenstellen, abfüllen, bekleben und beschriften, steckt viel Liebe zum Detail in unserem Gin. Dadurch eignet er sich auch hervorragend als außergewöhnliches Geschenk, das ins Auge fällt.

Wie passen Ginproduktion und ein EMS Trainingsstudio zusammen?

Obwohl sich ein EMS Studio und die Ginproduktion schwerlich vereinbaren lassen, teilen beide Bereiche die gleiche Werteorientierung, bei der Qualität an erster Stelle steht und wir KundInnen ansprechen möchten, die das gewisse Etwas suchen. Mein Geschäftspartner Vincent, ein Kieferchirurg, und ich, ein Personal Trainer, kommen aus völlig verschiedenen beruflichen Bereichen. Uns verbindet eine langjährige Erfahrung in der Gastronomie und der gemeinsame Wunsch nach etwas Neuem, nach einem Produkt, das wir in den Händen halten können.

Wie können Sie gegen große Player in der Ginproduktion bestehen?

Unser Ziel war es nie, mit den großen MarktteilnehmerInnen zu konkurrieren. Unser Gin ist praktisch aus einem Wohnzimmerprojekt heraus entstanden und hat eine überwältigende positive Resonanz erhalten. Von Anfang an waren wir uns bewusst, dass die Welt keinen weiteren Gin braucht. Dennoch haben wir uns dafür entschieden, weil es uns Freude bereitet hat. Unser Fokus liegt nicht darauf, den gesamten europäischen Markt mit unserem Gin zu bedienen. Wir legen Wert auf Exklusivität und sprechen KundInnen an, die bewusst etwas anderes suchen als den Standard-Gin aus dem Großhandel.

Zur Person

Dennis Kolwey ist Inhaber des EMS Trainingsstudios „Das Training Innsbruck“ und der Gindestillerie „Ginspiracy“ (gemeinsam mit Vincent Offermanns). Während seines Studiums arbeitete er in der lokalen Gastronomie und erhielt dort erste Einblicke in Unternehmensführung und Kundenerlebnis.

09. Juni 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: Peter Koren

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - Wie geht´s als Tiroler Ginproduzent, Herr Kolwey?

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen