Skip to main content
Rankings - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Rankings
Unternehmensverzeichnis - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Unternehmen
Newsletter - top.tirol - Wirtschaftsnachrichten aus Tirol
Newsletter
Erfolgreiche Premiere

AlpenKlimaGipfel auf der Zugspitze

Die Vertreter:innen des AlpenKlimaGipfel-Advisory-Boards Ralf Roth (Leiter des Instituts für Outdoor Sport und Umweltforschung der Deutschen Sporthochschule Köln und des Int. Expertenforum Klima.Schnee.Sport – D-A-CH) und PD Mag. Mag. Dr. Andrea Fischer (Glaziologin, Wissenschaftlerin des Jahres 2023) mit dem Obmann der Gastgeberregion Tiroler Zugspitz Arena Theo Zoller (re.).
Erfolgreiche Premiere

AlpenKlimaGipfel auf der Zugspitze

Die Vertreter:innen des AlpenKlimaGipfel-Advisory-Boards Ralf Roth (Leiter des Instituts für Outdoor Sport und Umweltforschung der Deutschen Sporthochschule Köln und des Int. Expertenforum Klima.Schnee.Sport – D-A-CH) und PD Mag. Mag. Dr. Andrea Fischer (Glaziologin, Wissenschaftlerin des Jahres 2023) mit dem Obmann der Gastgeberregion Tiroler Zugspitz Arena Theo Zoller (re.).

Artikel teilen

Der AlpenKlimaGipfel brachte ExpertInnen aus Wissenschaft und Meteorologie sowie KlimaaktivistInnen mit VertreterInnen der Wirtschaft und führenden Medien des Alpenraums zusammen.

Auf der Tiroler Seite des höchsten Bergs Deutschlands sollte das Gipfeltreffen ein offenes Klima für den Austausch schaffen und verschiedene Perspektiven zum Klimawandel auf wissenschaftlicher Basis beleuchten. In intensiven Diskussionen über Veränderungen, Herausforderungen und Chancen wurde betont, dass eine Neuausrichtung und konkrete Maßnahmen in allen Bereichen notwendig sind. Die Vernetzung zwischen unterschiedlich Denkenden und Disziplinen wurde dabei als dringend erforderlich erachtet.

Neues Konferenzformat

Andrea Fischer, Glaziologin und Wissenschaftlerin des Jahres 2023, lobte das „erfrischend andere“ Konzept, das den Austausch über Disziplingrenzen hinweg förderte. Die TeilnehmerInnen spürten eine notwendige Aufbruchstimmung angesichts der dringenden Klimafragen, Dringlichkeit und Geschwindigkeit des Klimawandels.

Marc Olefs von GeoSphere Austria betonte die kritische Geschwindigkeit der Klimaveränderung, die etwa 25-mal schneller als natürliche Änderungen verläuft. Ralf Roth von der Deutschen Sporthochschule Köln unterstrich die Bedeutung der Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis für konkrete Klimaschutzmaßnahmen.

Rolle von Innovationen

Die Lebensraum Tirol Gruppe, darunter Standortagentur Tirol, Agrarmarketing Tirol und Tirol Werbung, hob die Bedeutung von Innovationen für die Anpassung an den Klimawandel hervor. Marcus Hofer betonte, dass Klimawandelanpassung und Klimapositivität noch nicht ausreichend bekannt, aber entscheidend für die Zukunft sind.

Positive Bilanz und Zukunft der Dialogplattform

Theo Zoller von der Tiroler Zugspitz Arena zog eine positive Bilanz und betonte die Wichtigkeit der Netzwerke und das dringende Handlungsbedürfnis. Es besteht der Wunsch, die Dialogplattform kontinuierlich weiterzuentwickeln.

NachwuchsjournalistInnen berichteten vom Expertengipfel

Im Rahmen des AlpenKlimaGipfels bekamen NachwuchsjournalistInnen die Möglichkeit, wertvolle Praxiserfahrungen unter Echtzeitbedingungen zu sammeln

Der Gipfel wurde unter anderem von der Lebensraum Tirol Gruppe und der Region Tiroler Zugspitz Arena ermöglicht und von einem interdisziplinären Team organisiert.

01. Juli 2024 | AutorIn: PM/pro.media | Foto: Tiroler Zugspitz Arena / Franz Oss

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen