Skip to main content

Innsbruck Tourismus holt Digitalisierungsförderung

Das von Innsbruck Tourismus und den Innsbrucker Kommunalbetrieben initiierte Projekt rund um einen digitalen Concierge-Service erhält eine Digitalisierungsförderung des Landes Tirol. Weitere Partner sind die Stadt Innsbruck und Innsbruck Marketing.

Innsbruck Tourismus holt Digitalisierungsförderung

Das von Innsbruck Tourismus und den Innsbrucker Kommunalbetrieben initiierte Projekt rund um einen digitalen Concierge-Service erhält eine Digitalisierungsförderung des Landes Tirol. Weitere Partner sind die Stadt Innsbruck und Innsbruck Marketing.

Ein bisher wenig genutztes, öffentliches WLAN in der Stadt Innsbruck, der Bedarf von Gästen und Einheimischen nach besserer Information zu tagesaktuellen Veranstaltungen und Erlebnissen sowie die Vision, Technologie künftig auch für die Steuerung von Gästeströmen im gesamten Verbandsgebiet zu verwenden: Das waren die Startpunkte für die Entwicklung einer Projektidee zwischen Innsbruck Tourismus und den Innsbrucker Kommunalbetrieben (IKB). Die Stadt Innsbruck und das Innsbruck Marketing unterstützten die Initiative und diese Woche adelt das Land Tirol das Projekt mit einer Digitalisierungsförderung.

Im Mittelpunkt des von Innsbruck Tourismus und den Innsbrucker Kommunalbetrieben initiierten Projekts steht ein digitaler „Rezeptions- oder Concierge-Service“, der unter anderem über ein regional weitreichendes WLAN einfach und kostenfrei zugänglich gemacht werden soll – für Einheimische und Gäste. Der digitale Service bietet diesen Nutzergruppen tagesaktuelle und wetterbasierte Informationen zu Erlebnissen, Freizeittipps und Veranstaltungsempfehlungen. Auch lokale Unternehmen, Dienstleister und Veranstalter profitieren davon: Sie können ihre Angebote und Leistungen durch den Concierge-Service präsentieren und erzielen damit eine erhöhte Frequenz. Die gesammelten Daten fungieren als Basis für Besucherstromlenkungen, Marketingaktivitäten oder die Entwicklung neuer Angebote und Produkte.

„Projekte, die vom Land Tirol im Rahmen der Förderaktion ‚Leuchtturmprojekte im Bereich Digitalisierung' ausgewählt werden, haben das Potential echte Leuchttürme für die digitale Transformation des Landes zu sein und können als sogenannte ‚Piloten‘ Vorreiter für andere Organisationen und Regionen darstellen“, skizziert Wirtschaftslandesrat Mario Gerber die Zielsetzung der Förderinitiative. „Das von Innsbruck Tourismus eingereichte Projekt wurde von der fachkundigen Jury als vollumfänglich förderwürdig beurteilt“, ergänzt Gerber.

„Seit Einreichung des Förderantrags im vergangenen Jahr konnte dank intensiver Zusammenarbeit aller Beteiligter bereits ein erster Prototyp des digitalen Concierge-Services entwickelt werden, welchen wir in Kürze durch die Nutzung des öffentlichen WLANs in Innsbruck Einheimischen und Gästen zur Verfügung stellen können“, so Barbara Plattner, Geschäftsführerin von Innsbruck Tourismus, und ergänzt: „Die Förderung des Landes Tirol als unterstützender Inkubator ermöglicht es uns und unseren Partnern, mit ganzer Kraft auf unser Zielbild hinzuarbeiten und unsere gemeinsame Vision umzusetzen.“

Anhand der Nutzerdaten wird im Projektverlauf der erste Prototyp des digitalen Concierge-Services weiter optimiert und entwickelt. Bereits jetzt kann man diesen unter www.innsbruck.info/heute entdecken und Tipps für Erlebnisse in Innsbruck erhalten.

27. April 2023 | Autor: top.tirol Redaktion | Foto: Innsbruck Tourismus

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - Innsbruck Tourismus holt Digitalisierungsförderung

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen