Skip to main content

Tirol präsentierte sich auf der weltweit größten Tourismusmesse

Tirol war mit einer starken Abordnung auf der weltweit größten Tourismusmesse ITB in Berlin vertreten.

Tirol präsentierte sich auf der weltweit größten Tourismusmesse

Tirol war mit einer starken Abordnung auf der weltweit größten Tourismusmesse ITB in Berlin vertreten.

Nach pandemiebedingter Pause fand von 7. bis 9. März erstmals seit 2019 wieder die weltweit größte Tourismusmesse ITB in Berlin statt. Tirol hat diese Plattform genützt und sich mit den Themen Nachhaltigkeit, bewusstes Reisen und Regionalität präsentiert. Schwerpunkte bildeten darüber hinaus die Berglauf- und Trailrunning-WM, die im Juni in Innsbruck und Stubai stattfindet, sowie die neue Sommerkampagne unter dem Titel „Einfach Wir.“.

Unterstützung haben die Tiroler Ausstellerinnen und Aussteller von Tourismuslandesrat Mario Gerber erhalten, der nach Berlin gereist war. „Die weltweit größte Reisemesse ist nicht denkbar ohne das erfolgreichste Tourismusland der Alpen. Es freut mich sehr, dass sich Tirol in diesem Jahr wieder so hervorragend auf der ITB präsentiert hat“, so Gerber. „Gerade nach der pandemiebedingten Pause ist der Austausch und die internationale Vernetzung sehr wichtig.“

Großer Zuspruch der Medien

Tirol legte den Fokus des ITB-Auftritts auf die Themen Nachhaltigkeit, bewusstes Reisen und Regionalität. Das galt insbesondere für das Pressefrühstück, zu dem die Tirol Werbung anlässlich der ITB am Weltfrauentag (8. März) in Berlin lud. „Mit dem Thema Nachhaltigkeit sind wir am Puls der Zeit. Tirol ist in diesem Bereich breit aufgestellt – von den Möglichkeiten der öffentlichen Anreise über die Mobilität vor Ort bis zu den regionalen Wirtschaftskreisläufen“, macht Karin Seiler, die Geschäftsführerin der Tirol Werbung, deutlich. „Das bestätigt uns auch der Zuspruch der Medien im Rahmen unseres Pressefrühstücks mit mehr als 40 Journalistinnen und Journalisten aus dem deutschsprachigen Raum.“ Seiler gab darüber hinaus erste Einblicke in die Kampagne für den kommenden Sommer, die unter dem Titel „Einfach Wir.“ steht. Katharina Hradecky, Geschäftsführerin des Hotel Hinteregger in Matrei in Osttirol, berichtete stellvertretend für Tiroler Gastgeber:innen über den regionalen Ansatz, den sie in ihrem Betrieb verfolgt. Darüber hinaus stellte Ultratrail-Läuferin Esther Fellhofer die Berglauf- und Trailrun-WM vor, die von 6. bis 10. Juni 2023 in Innsbruck und Stubai stattfindet.

Tirol Werbung mit sechs Partnern in Berlin

Gemeinsam mit der Tirol Werbung waren die Tourismusverbände Kaiserwinkl, Paznaun-Ischgl, St. Anton am Arlberg und Alpbachtal & Tiroler Seenland sowie die Swarovski Kristallwelten und die Innsbrucker Nordkettenbahnen auf der ITB vertreten. Sie alle nutzten die Fachmesse, um sich mit Geschäftspartner:innen und Medien auszutauschen und am vielfältigen Kongressprogramm teilzunehmen. Die Tiroler Vertreter:innen absolvierten an den drei Messetagen von Dienstag bis Donnerstag rund 150 Geschäftstermine.

Die ITB fand in diesem Jahr erstmals als reine B2B-Veranstaltung statt. Insgesamt präsentierten sich dort 5.500 Aussteller aus 161 Ländern. Mehr als 90.000 Menschen nahmen an den drei Messetagen an der Veranstaltung teil.

  • tw-pressefruehstueckitb-2023-300dpi-10-scaled

    Im Rahmen der ITB lud die Tirol Werbung am Weltfrauentag, 8. März, zu einem Pressefrühstück, bei dem mehr als 40 Journalist:innen aus dem deutschsprachigen Raum dabei waren.

  • tw-pressefruehstueckitb-2023-300dpi-19-scaled

    Wilma Himmelfreundpointner (li.), mehr als 30 Jahre Marketingleiterin des TVB St. Anton am Arlberg, verabschiedet sich Ende März in die Pension und wurde im Rahmen des Pressefrühstücks von Tirol Werbung-Geschäftsführerin Karin Seiler für ihren jahrzehntelangen Einsatz gewürdigt.

10. März 2023 | Autor: top.tirol Redaktion | Foto: ProMedia

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - Tirol präsentierte sich auf der Tourismusmesse ITB

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen