Skip to main content

Rekordjahr erwartet: Eventhauptstadt Innsbruck

Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (m.) mit Führungskräften der für Veranstaltungen zuständigen städtischen Ämter und Beteiligungen.

Rekordjahr erwartet: Eventhauptstadt Innsbruck

Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (m.) mit Führungskräften der für Veranstaltungen zuständigen städtischen Ämter und Beteiligungen.

Innsbruck beliebter Ort für Veranstaltungen – Rekordjahr 2023 erwartet

1,3 Millionen: So viele BesucherInnen konnten die Innsbrucker Christkindlmärkte 2022 verzeichnen. Neben den beliebten Traditionsveranstaltungen machen auch andere Groß-Events die Stadt Innsbruck zum gut besuchten Veranstaltungsort im unverwechselbar alpin-urbanen Ambiente. Vielfältige Innen- wie Außenräume bieten zahlreiche Möglichkeiten, professionelle Veranstaltungen abzuhalten. Innsbrucks Vizebürgermeister Ing. Mag. Johannes Anzengruber, BSc betont die Stärken und Chancen der Stadt Innsbruck als Veranstaltungsort für Groß-Events.

Die hervorragenden Zahlen geben uns Recht: Innsbruck ist die perfekte Stadt für eine vielfältige Bandbreite an Veranstaltungen, von internationalen Groß-Events wie der Handball-WM, über unsere Christkindlmärkte bis hin zu Weltleitfachmessen, wie der Interalpin. Dabei gibt es immer noch Potenzial, das wir ausschöpfen können – die ‚Bergisel-Arena gehört wieder bespielt‘ und eignet sich hervorragend als Veranstaltungsort für Outdoor-Konzerte. Hier müssen wir am Ball bleiben und Innsbrucks verdienten Ruf als würdige Stadt für Großevents optimal nutzen“, erklärt Vizebürgermeister Johannes Anzengruber.

In einem kürzlich erfolgten Austausch des Vizebürgermeisters mit den für Veranstaltung zuständigen städtischen Ämtern und Beteiligungen, konnte festgestellt werden, dass die Buchungslage für Veranstaltungen im heurigen Jahr sehr positiv ist: „Wir bekommen als Stadt, besonders auch über die OSVI, CMI (Congress und Messe Innsbruck) laufend Anfragen für Großveranstaltungen. Für 2023 rechnen wir mit einem neuen Rekordjahr, was die damit verbundene Buchungszahlen im Tourismus betrifft, vor allem aufgrund der Messe Interalpin und der Trailrun WM“, führt Vizebürgermeister Anzengruber weiter aus.

Im gesamten Innsbrucker Stadtgebiet finden sich vielfältige Räume für Veranstaltungen. Neben Veranstaltungszentren für Groß-Events, wie beispielsweise die Hallen der Olympia World und der CMI, bietet Innsbruck Platz für diverse größere und kleinere Veranstaltungen. Traditionelle, jährlich stattfindende Events wie der Ostermarkt, die Innsbrucker Christkindlmärkte oder Kulturveranstaltungen wie das New Orleans Festival und Traditionsveranstaltungen sind dabei ebenso Teil des Veranstaltungsstandortes Innsbruck wie eine Vielzahl von Fachtagungen und weiteren Events.

„Die Wertschöpfung dieser Veranstaltungen ist für den Tourismus- und Wirtschaftsstandort enorm. Auch für die einheimische Bevölkerung stellen die vielfältigen und abwechslungsreichen Veranstaltungen einen besonderen Mehrwert dar“, so Anzengruber abschließend.

20. Februar 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: M. Freinhofer

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - Eventhauptstadt Innsbruck

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen