Aebi Schmidt Austria

 Innsbruck-Land      Handel    
 in Maps anzeigen

Aebi Schmidt Austria
Aebi Schmidt Austria © Aebi Schmidt Austria
Aebi Schmidt Austria GmbH
Adresse: Schießstand 4, 6401 Inzing
Telefon: 05238 5359020
Geschäftsführung: Herr Mag. (FH) Peter Kaserer

Profil

Über 30 Mitarbeitende der Aebi Schmidt Austria sorgen an drei Standorte dafür, dass Sie gut beraten und Ihre Fahrzeuge gut gewartet werden.

Unsere Zentrale in Inzing beherbergt nicht nur einen großen Teil der Büroarbeitsplätze, sondern auch ein Servicezentrum mit einer top ausgestatteten Werkstatt und einem Ersatzteillager. In der Niederlassung Dobl sind neben know-how im Bereich von Aebi und Schmidt auch unsere Rasant Spezialisten ansässig, die von dort aus auch die Ersatzteile für die langlebigen Geräte versenden. Seit der Eröffnung der dritten Niederlassung in Wiener Neudorf 2019 mit dem Schwerpunkt Kommunalkunden, sind wir für alle Kunden in ganz Österreich innerhalb von maximal drei Stunden erreichbar.

Selbstverständlich sind neben den Standorten auch flächendeckend mobile Techniker im Einsatz, um für schnelle vor Ort-Lösungen zu sorgen. Zudem ist unser Vertriebsteam jederzeit mit kompetenter Beratung für Sie erreichbar.

Kennzahlen

  • 32

  • 32

  • 35

  • 35

Mitarbeiter *
  • 22.000.000

  • 19.000.000

  • 18.901.000

  • 21.912.892

Umsatz *
  • k.A.

Standorte *
Beitrag teilen:

Mitarbeiter-Benefits

powered by top-arbeitgeber.tirol
  • Aus- und Weiterbildung
    Flexible Arbeitszeit
    Parkplatz
  • Gute Anbindung


Meilensteine

  • Eröffnung der dritten Niederlassung in Österreich in Wiener Neudorf

  • Aebi Schmidt präsentiert erste vollelektrische Kehrmaschine eSwingo 200+ auf der IFAT in München

  • Übersiedlung des Servicezentrum Süd (ehemaliges Rasant Werk) von Schwanberg in das neue Gebäude nach Dobl

  • ISO 9001 Zertifizierung aller Produktionsstandorte

  • Erweiterung der Produktpalette durch die Übernahme der Rasant Land- und Kommunaltechnik GesmbH in Schwanberg (Steiermark)

  • Umbenennung in Aebi Schmidt Austria GmbH und Übersiedlung nach Inzing in Tirol

  • Gründung von Aebi Fahrzeuge und Maschinen GmbH in Kematen in Tirol

  • Der erste Aebi Terratrac TT 77 wird auf den Markt gebracht

  • Gründung der mechanischen Werkstätte Aebi in Burgdorf, Schweiz


100% elektrisch, 0% Emission

Die eSwingo 200+ ist die erste vollelektrische Kompaktkehrmaschine von Schmidt. Sie ist ideal für tägliche Reinigungsarbeiten auf Fuß- und Radwegen im innerstädtischen Bereich sowie in Industriegebieten oder Parkhäusern. Die eSwingo 200+ ist nicht nur eine der saubersten Kompaktkehrmaschinen auf dem Markt, sondern rechnet sich auch in der Gesamtkalkulation: Mit der eSwingo 200+ können bis zu 85% der Energiekosten und bis zu 70% der Wartungskosten im Vergleich zu einem Modell mit Dieselmotor gespart werden.

Die eSwingo 200+ zeichnet sich durch einen vollelektrischen Antrieb aus. Das Herzstück des Antriebs ist die Hochvoltbatterie mit einer Batteriekapazität von 75 kWh. Hochwertige Komponenten garantieren Langlebigkeit (mind. 5000 Ladezyklen) und Sicherheit dank nicht entflammbarer und explosionssicherer Batteriezellen. Die Batterie ist mit einem Batterie-Managementsystem (BMS) ausgestattet. Das BMS überwacht und kontrolliert die Batterie, die Lade- und Entladevorgänge sowie die Temperatur. Die leistungsstarken Akkus ermöglichen Betriebszeiten von bis zu 10 Stunden ohne Aufladen. Das integrierte On-Board Schnellladegerät sorgt für vollständiges Wiederaufladen in nur vier Stunden.


Fotos

  • Aebi-Schmidt-Austria-
  • Aebi-Schmidt-Austria-1-
  • Aebi-Schmidt-Austria-2-
  • Aebi-Schmidt-Austria-3-
  • Aebi-Schmidt-Austria-4-

© Aebi Schmidt Austria

Video

zurück
* Basis der Daten sind öffentlich zugängliche Geschäftsberichte, Selbstauskünfte der Unternehmen und Informationen aus der Creditreform Wirtschaftsdatenbank. Trotz sorgfältiger Recherche sind alle Angaben ohne Gewähr. Falls Sie Ihren Eintrag aktualisieren möchten, dann kontaktieren Sie bitte: ranking@target-group.at

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden