Metall Kofler

 Innsbruck-Land      Gewerbe und Handwerk    
 in Maps anzeigen

Metall Kofler
Metall Kofler © Metall Kofler
Metall Kofler Gesellschaft m.b.H.
Adresse: Industriezone B14, 6166 Fulpmes
Telefon: (05225) 62712
Geschäftsführung: Herr Ing. Michael Kofler

Profil

Wir sind ein Familienunternehmen mit Sitz in Tirol. Seit 1972 spezialisieren wir uns auf die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb von Zerspanungswerkzeugen. Zusätzlich fokussieren wir uns seit einigen Jahren auf die additive Fertigung verschiedenster Bauteile. Des Weiteren haben wir uns unter der Marke „Arno Kofler“ einen guten Ruf im Vertrieb von Zerspanungswerkzeugen in Österreich und Slowenien aufgebaut.

Bezüglich Zerspanungswerkzeuge bieten wir ein breites Spektrum an:

  • Desert-Cut (Werkzeuge zur Trockenbearbeitung von Aluminiumprofilen)
  • Sonderwerkzeuge jeglicher Art (Drehen, Fräsen, Stechen, Bohren - mit Schnittstellen wie PSC, HSK, VDI, ...)
  • In Österreich und Slowenien sind wir zusätzlich Vertretung namhafter Hersteller wie unter anderem ARNO, Inovatools, Pokolm, Heimatec, Gewefa, etc.

Unser Angebot in der additiven Fertigung:

  • Lohnfertigung - Optimierung von Bauteilen (z.B. Gewichtsreduktion, etc.)
  • Hybride Bauteile - Nachbearbeitung mit modernstem Maschinenpark und hoher Fertigungstiefe

Profitieren auch Sie von fast 50 Jahren an Erfahrung und unserer hohen Flexibilität und Kundenorientierung!

Kennzahlen

  • 60

  • 62

  • 61

  • 60

Mitarbeiter *
  • 10.000.000

  • 11.927.000

  • 11.698.000

  • 10.820.000

Umsatz *
  • 1

  • 1

Standorte *
Auszeichnungen
Ausgezeichneter Lehrbetrieb
Beitrag teilen:

Mitarbeiter-Benefits

powered by top-arbeitgeber.tirol
  • Aus- und Weiterbildung
    Flexible Arbeitszeit
    Home Office
    Mitarbeiter-Events
    Parkplatz
  • Getränke
    Snacks
  • Betriebsarzt
  • Firmenwagen
    Gute Anbindung
    Mitarbeiterhandy
    Mitarbeiterlaptop

Offene Lehrstellen:

powered by karriere-mit-lehre.tirol
MetalltechnikerIn (Modullehrberuf) Innsbruck-Land

Meilensteine

  • Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb

  • Die Produktionsfläche wird verdoppelt und klimatisiert. Zusätzliche Investitionen in den Maschinenpark 

  • ARNO-Kofler treibt die Digitalisierung aller Prozesse in der Fertigung und im Vertrieb voran, um optimalen Kundennutzen zu erzielen

  • Zertifizierung nach ISO 9001/2015

  • Metall Kofler beginnt mit der additiven Fertigung. Das Ziel sind „Future-Tools“, die herkömmlich nicht hergestellt werden können. Weitere Investitionen in neueste CNC-Technologie und Digitalisierung…

  • Entwicklung von Desert Cut Werkzeugen für die Trockenbearbeitung von Aluminiumprofilen

  • Modernisierung des Verwaltungsgebäudes, Installation großflächiger Photovoltaikanlage, Investitionen in den Maschinenpark

  • Investitionen in mehrere CNC-5-Achs-Maschinen mit Automatisierung, Tiefloch-Bohrmaschine und Messmaschinen

  • Verkauf der Sparte „Fliesenwerkzeuge“. Konzentration auf die Herstellung von Zerspanungswerkzeugen

  • Eigene Entwicklung von Zerspanungswerkzeugen auf CAD/CAM-Systemen

  • Herr Raimund Kofler gründete eine Firma zur Produktion von Fliesenwerkzeugen und Geräten. Bereits zu diesem Zeitpunkt wurde parallel mit der Fertigung von Werkzeugen zur Zerspanung begonnen

  • Der heutige Geschäftsführer, Herr Ing. Michael Kofler, tritt in das Unternehmen ein

  • Die Metall Kofler GmbH wird gegründet, um für den Bereich Zerspanungswerkzeuge eine eigenständige Expansionsgrundlage zu schaffen

  • ISO 9001-Zertifizierung

  • Die Produktionshalle und die Verwaltung werden großzügig erweitert, um Raum für die weitere Expansion zu schaffen


Desert Cut und Investitionen in die Zukunft

Außergewöhnliche Kundenanforderungen haben die Metall Kofler GmbH im Jahr 2019 dazu bewogen, mit der Entwicklung von Werkzeugen für die Trockenbearbeitung von Aluminiumprofilen zu starten. Im Vergleich zu herkömmlich am Markt verfügbaren Nassbearbeitungswerkzeugen, liefert die entwickelte Desert Cut Produktreihe äußerst vielversprechende Ergebnisse. Dabei ist bemerkenswert, dass kein Kompromiss zwischen der Trockenbearbeitung und hervorragenden Schnittergebnissen eingegangen werden muss. Im Gegenteil, Bauteile können nahezu gratfrei, mit einer besseren Oberflächengüte und einer bis zu fünffachen Standzeit bearbeitet werden. Dadurch resultieren zahlreiche Vorteile wie beispielsweise enorme Kosteneinsparungen. Der Entfall von Kühlschmierstoffen bewirkt jedoch nicht nur Kosteneinsparungen, sondern es kann zusätzlich der Verbrauch von wertvollem Trinkwasser und umweltbelastenden Ölen vermieden werden.

Außerdem wurden im Jahr 2021 Investitionen in den Maschinenpark getätigt, sowie eine Neugestaltung des Verwaltungsgebäudes veranlasst. Dabei wird im Laufe des Jahres eine energetische Sanierung vorgenommen und eine großflächige Photovoltaikanlage am Dach und der Fassade installiert. Dadurch wird der Energieverbrauch deutlich reduziert und zusätzlich kann ein Großteil des Energiebedarfs durch Eigenproduktion gedeckt werden.


Fotos

  • Metall-Kofler-Factory
  • Additive-manufacturing
  • Metall-Kofler-ZEISS-measuring-machine
  • Metall-Kofler-Factory

© Metall Kofler

Video

zurück
* Basis der Daten sind öffentlich zugängliche Geschäftsberichte, Selbstauskünfte der Unternehmen und Informationen aus der Creditreform Wirtschaftsdatenbank. Trotz sorgfältiger Recherche sind alle Angaben ohne Gewähr. Falls Sie Ihren Eintrag aktualisieren möchten, dann kontaktieren Sie bitte: ranking@target-group.at

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden