Pharmazeutische Fabrik Montavit

 Innsbruck-Land      Industrie    
 in Maps anzeigen

Pharmazeutische Fabrik Montavit
Pharmazeutische Fabrik Montavit © Pharmazeutische Fabrik Montavit
Pharmazeutische Fabrik Montavit Gesellschaft m.b.H.
Adresse: Salzbergstraße 96, 6067 Absam
Telefon: (05223)579260
Geschäftsführung: Frau Mag. Katherina Schmidt, Herr Dr. Oswald Mayr, Herr Christian Suitner

Profil

Unter dem Motto „Medizin zum wieder Wohlfühlen“ hat sich Montavit auf die Herstellung von pharmazeutischen Produkten und Medizinprodukten spezialisiert. Als eigenständiges Tiroler Familienunternehmen in dritter Generation forscht, entwickelt und produziert Montavit damit am Firmenstandort in Absam vor allem eigene Arzneimittel und Medizinprodukte, stellt zusätzlich als Auftragsfertiger aber auch Erzeugnisse für andere Pharmaunternehmen her. 

Die Stärken im Portfolio liegen in der Urologie, Gynäkologie, Allergietherapie sowie im Bereich der pflanzlichen Arzneimittel. Alle Montavit-Produkte werden nach den neuesten internationalen Standards entwickelt und produziert. Hergestellt werden sowohl freiverkäufliche, als auch rezeptpflichtige Arzneimittel, wie zum Beispiel Dragees, Hustensaft oder Spezialprodukte für Urologen und Gynäkologen inkl. Abfüllung und Verpackung. Von Absam aus vertreibt Montavit die Produkte in mehr als 60 Ländern über eigene Marketing-Offices wie auch starke, lokale Partner.

Nachhaltigkeit und Regionalität

In der eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung wird an der Neu- und Weiterentwicklung von Wirkstoffen, Fertigprodukten und Darreichungsformen gearbeitet. Auch klinische Prüfungen und wirtschaftliche Studien führt Montavit durch. Die Werte Nachhaltigkeit und Regionalität stehen bei Montavit im Zentrum des Handelns. Zu ihnen bekennen sich sowohl die Familie, die hinter dem Traditionsunternehmen steht, als auch die Mitarbeiter.

Kennzahlen

top-tirol-ranking-icon-rgb - Pharmazeutische Fabrik Montavit Gesellschaft m.b.H.
  • 200

  • 196

  • 173

  • 173

Mitarbeiter *
  • 30.797.215

  • 33.331.653

  • 32.000.000

  • 29.534.035

Umsatz *
  • 1

  • 5

Standorte *
Auszeichnungen
ÖGVS Great JOBS TOP ARBEITGEBER 2020/2021
Beitrag teilen:

Meilensteine

  • Nachdem 2019 ein neues Bürogebäude gebaut wurde, errichtete die Firma Montavit 2020 zudem ein neues Produktionsgebäude.

  • In Absam in Tirol entstand ein neues Montavit-Gebäude. Alle Produktionsaktivitäten werden dort gebündelt.

  • Die erste Antihistamin-Produktion in Österreich wurde in Betrieb genommen. Gleichzeitig legte Montavit von Anfang an großen Wert auf eine umfassende Forschungsabteilung.

  • Das erste Montavit-Produkt war eine pulverförmige Aufbauernährung mit Lecithin, Traubenzucker, Vitaminen, Eiweiß und Kakao – damals ein wichtiger Energielieferant.

  • Montavit wurde 1945 von Dr. Alfred Fröhlich und Daniel Swarovski gegründet. Dr. Albin Mayr unterstützte das Team als Chemiker. Produziert wurde im Swarovski-Werk in Wattens.


Fortschritt als wichtigstes Credo

Montavit steht für Nachhaltigkeit, Eigenständigkeit und langfristiges Denken. Das Unternehmen hatte seit jeher den Anspruch, stets am Puls der Zeit zu sein. Daher wird kontinuierlich sowohl an neuen Erzeugnissen, als auch an der Weiterentwicklung und Verbesserung bestehender Produkte gearbeitet. Den Anstoß hierfür liefern nicht nur die Bedürfnisse der Kunden und Patienten, sondern auch das Wissen von medizinischem Fachpersonal. So wird zum Beispiel die Galenik, die Handhabung oder die Verabreichung der medizinischen Produkte stetig verbessert.

Gleichzeitig wird kontinuierlich geforscht, sodass stetig neue Erkenntnisse zur Wirksamkeit gewonnen werden können. Das Ergebnis sind unverwechselbare Arzneimittel mit einem klaren, dokumentierten Wirkversprechen, auf welche Ärzte, Apotheker und Konsumenten im In- und Ausland seit Jahren vertrauen. Montavit-Produkte sind damit Antworten auf aktuelle Herausforderungen im Bereich der Gesundheit und Medizin, die die neuesten wirtschaftlichen Erkenntnisse mit den Bedürfnissen der Klienten und Mediziner verbinden.

Neben der Forschung und Weiterentwicklung von Produkten wird seit Jahren auch kräftig in den Standort in Absam investiert. Erst 2019 wurde ein neuer Bürokomplex errichtet, 2020 folgte ein neues Bürogebäude.


zurück
* Basis der Daten sind öffentlich zugängliche Geschäftsberichte, Selbstauskünfte der Unternehmen und Informationen aus der Creditreform Wirtschaftsdatenbank. Trotz sorgfältiger Recherche sind alle Angaben ohne Gewähr. Falls Sie Ihren Eintrag aktualisieren möchten, dann kontaktieren Sie bitte: ranking@target-group.at

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden