ITS GREAT

 Innsbruck-Stadt      Information und Consulting    
 in Maps anzeigen

ITS GREAT
ITS GREAT © Crankworx Innsbruck / Florian Breitenberger
ITS GMBH
Adresse: Mittenwaldweg 7, 6020 Innsbruck
Telefon: +43
Geschäftsführung: Herr Mag. Georg Spazier

Profil

ITS GR8 to create!

Wir sind eine junge Agentur im Bereich Marketing, Events und Projektentwicklung mit Schwerpunkt Sport & Tourismus und großem Interesse für Kultur, Lifestyle & Digital.

Die Leidenschaft für Kreation und professionelle Umsetzung treibt uns als Team an und gemeinsam bauen wir auf Erfahrung aus mehr als 50 internationalen Großprojekten und Events.

Neben unserer Expertise im Sport- und Eventmanagement konnten wir in den letzten Jahren verstärkt unser Knowhow im Bereich des Online Marketings ausbauen. Hier sind wir vom Content Management auf Social-Media-Kanälen, über Suchmaschinenkampagnen bis hin zum Performance Marketing tätig.

ITS GR8 to create!


Auf ein Gespräch mit ...

Herrn Mag. Georg Spazier
Geschäftsführung

Welche Trends und Entwicklungen beobachtest du in der Eventbranche?

Die letzten beiden Jahre waren natürlich schwierig, um die Entwicklungen in der Branche zu beobachten und Trends vorauszusagen – da ist erstmal ‘‘Erholung‘‘ angesagt. Aber was offensichtlich geworden ist, dass das Thema Digital weiter an Bedeutung gewonnen hat - sowohl was die Kommunikation mit der Zielgruppe (Athleten, Zuschauer etc.) beispielsweise in Social Media Gruppen anbelangt als auch die Erreichbarkeit und Einbindungsmöglichkeit gegenüber Partnern. Bei uns hat das auch einen Einfluss auf das Ticketing, das Volunteer-Management, die Athlet:innenregistrierung etc.

Wie setzt ihr das bei euch in der Firma um?

Wir haben bei uns in der Firma ein kleines Team von topmotivierten Digital-Liebhaber:innen, die sich in den letzten Jahren verstärkt damit beschäftigt haben. Wir können das also sehr gut intern umsetzen.

Es entsteht auch die Möglichkeit, mit Marketingpartnern neue Konzepte zu denken und in neue Richtungen zu aktivieren. Das hat uns als Firma geholfen, neue Kunden in dem Bereich zu gewinnen – ohne, dass wir auf der Suche waren. Das waren Kunden die gesehen haben, dass wir das bei unseren Projekten selber umsetzen und die dann angefragt haben, ob wir das nicht auch für sie übernehmen können. Und da kommt man dann ins Gespräch. Wenn wir bei Veranstaltungen mit Partnern zusammenarbeiten, dann liegt es auf der Hand, dass man das dann in eine Verlängerung über das restliche Jahr hinausschickt.

Der digitale Trend wird auch in den nächsten Jahren nicht weniger werden. Die Nachfrage nach Social Media- Betreuung oder Performance Marketing steigt jedenfalls bei uns spürbar an. Früher oder später wird das jede Firma brauchen. Sport, Tourismus und Digital als Unternehmens- und Geschäftsfelder - das sind coole Welten, hinter denen ich total stehe.

Neben COVID-19 - welche weiteren Herausforderungen gibt es?

Ganz grundsätzlich sind die Auflagen für Veranstalter in den letzten Jahren immer mehr geworden. Das betrifft beispielsweise Sicherheitskonzepte, die sich von den normalen Zugangs- und Personenbeschränkungen auf Hygienemaßnahmen und diese Form von persönlicher Sicherheit übertragen haben. Auch das Thema Finanzierung ist aufgrund der Preiserhöhungen, die wir in allen Bereichen beobachten können, noch einmal angespannter und schwieriger geworden. Das fängt bei den Treibstoffen an und geht weiter bei den Rohstoffen, die wir zum Beispiel für den Schanzenbau brauchen. Auch die Verfügbarkeit von Elektronik und Materialen wirken sich auf unsere Planungen aus. Das sind alles Herausforderungen, die es in den letzten Jahren schon gegeben hat, die sich aber jetzt noch einmal verstärkt haben.

Und dann kommt noch eine gewisse Konzentration von Veranstaltungen im Herbst hinzu. Viele Veranstalter haben aufgrund der Erfahrungen aus den letzten beiden Jahren die Veranstaltungen auf den Herbst verschoben. Das wird eine Challenge, weil jedes Wochenende sehr viele Events stattfinden und das für den Konsumenten zum Überangebot führen wird und für die Branche wiederum kontraproduktiv ist.

Auf was freust du dich in dieser Eventsaison am meisten?

Gute Stimmung, fröhliche Gesichter und auf Familien, die sich mit ihren Kindern endlich wieder ein Festival in Verbindung mit Sport anschauen können. Mit Crankworx haben wir das größte Action-Sportfestival in Österreich, wenn nicht sogar in ganz Mitteleuropa. Crankworx hat immer einen ganz besonderen Vibe. Dieser Vibe kommt dem eines Musikfestivals sehr nahe, aber der Sport steht eben im Vordergrund. Auf diesen Vibe freue ich mich am meisten und auch darauf zu sehen, dass sich die ganze Arbeit und der Einsatz meines Teams gelohnt hat und wir mit schönem Wetter, guter Stimmung und tollen Erinnerungen belohnt werden.

Weshalb würdest du sagen, eignet sich Tirol so gut als Austragungsort für Events und Sportveranstaltungen?

Tirol hat eine reichhaltige Geschichte. International sind wir bekannt dafür, dass Events hier gut funktionieren und die Qualität hoch ist. Wir dürfen auf eine gute Serviceindustrie aufbauen und die Region hat immer über das Event hinaus sehr viel zu bieten. Unser Fokus liegt derzeit im Bereich von Events, Bike und Tourismus. Für diese Form von Veranstaltungen sind die Alpen und Tirol als Heimat dieser Sportarten und aufgrund der großartigen Landschaft einfach sehr gut geeignet. Auch die allgemeinen Entwicklungen im Radbereich und der Boom von E-Mountainbikes spielen da eine Rolle. Das Ziel muss sein, die Heimatbühne noch besser und öfter mit eigenen Formaten zu nutzen und weiterzuentwickeln, ansonsten wird der Ruf schon irgendwann auch weniger werden. Da braucht es viel Mut und Anstrengung von allen!

Hast du abschließend noch ein paar Tipps für jemanden, der in der Eventbranche Fuß fassen möchte?

Wichtig ist, dass man sich nicht mit anderen Branchen vergleicht. In der Eventbranche herrscht ein sehr großer Druck, es gibt sehr hohe Arbeitsspitzen und eine enorme Belastung. Man kann hier von keiner klassischen 9-to-5 Beschäftigung ausgehen und der Kosten-Nutzen-Output ist häufig wirklich an der Grenze. Im Idealfall bringt man eine große Portion Idealismus mit und hat Freude daran, etwas zu erschaffen und eine Plattform zu bieten, die begeistert.


Unsere Veranstaltungen

Crankworx Innsbruck (15. – 19. Juni 2022)

Crankworx Innsbruck eröffnet im Jahr 2022 ein weiteres Mal die Crankworx World Tour. Das Datum passt erneut perfekt in den internationalen Rennkalender, somit kündigen sich die gesamte internationale Mountainbike Elite, Pro Racer und Downhill Teams an und werden auf den frischen Kursen des Crankworx Innsbruck die ersten Rennen austragen.

enduro.tirol Tour

Die enduro.tirol Tour wurde 2022 ins Leben gerufen und bringt frischen Wind in die heimische und internationale MTB-Szene. Im Rahmen des neuen Serienformats werden Enduro-Rennen in ganz Tirol ausgetragen. Dazu hat man einige der renommiertesten MTB-Reviere des Landes gewählt. Die enduro.tirol Tour ist ein ambitioniertes All-Mountain-Erlebnis für alle Biker:innen, die sich mit sich selbst und anderen messen möchten.

Tour Stopps 2022:
Kitz Alps: 27. + 28. August 2022
Innsbruck: 17. + 18. September 2022
Sölden: 01. + 02. Oktober 2022


Beitrag teilen:

Fotos

  • STANTON-Freeride-2022---Credit-Simon-Beizaee-7

    © Simon Baizaee

  • STANTON-Freeride-2022---Credit-Simon-Beizaee-30

    © Simon Baizaee

  • STANTON-Freeride-2022---Credit-Simon-Beizaee-22

    © Simon Baizaee

  • STANTON-Freeride-2022---Credit-Simon-Beizaee-51

    © Simon Baizaee

  • STANTON-Freeride-2022---Credit-Simon-Beizaee-44

    © Simon Baizaee

  • STANTON-Freeride-2022---Credit-Simon-Beizaee-40

    © Simon Baizaee

  • foto002

    © Crankworx Innsbruck

  • foto006

    © Crankworx Innsbruck

  • foto009

    © Crankworx Innsbruck

  • foto008

    © Crankworx Innsbruck

  • 285

    © Crankworx Innsbruck

  • ENDURO21Felix-Pirker005

    © Felix Pirker

  • ENDURO21Felix-Pirker004

    © Felix Pirker

  • ENDURO21Felix-Pirker003

    © Felix Pirker

  • Screenshot-2022-03-31-154822

© ITS GREAT
zurück

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden