Skip to main content

MPREIS sucht heuer wieder über 100 neue Lehrlinge

Qualitätsvolle Ausbildung im Ausgezeichneten Tiroler Lehrbetrieb

MPREIS sucht heuer wieder über 100 neue Lehrlinge

Qualitätsvolle Ausbildung im Ausgezeichneten Tiroler Lehrbetrieb

MPREIS ist einer der wichtigsten Ausbildungsbetriebe des Landes. Seit 2001 trägt das Tiroler Unternehmen mit Sitz in Völs das Siegel „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“.

„Dieses Prädikat zeugt von der hohen Qualität der Ausbildung“, betont Thomas Schrott, der für die Ausbildung der über 200 Lehrlinge verantwortlich ist. Wer bei MPREIS eine Berufsausbildung beginnt, kann auf einen sicheren Arbeitsplatz zählen, der auch nach der Lehrabschlussprüfung viele Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten bietet. „Wir holen die Lehrlinge dort ab, wo sie stehen, und bilden sie anhand von detaillierten Ausbildungsplänen zu kompetenten Fachkräften aus.“ 182 AusbilderInnen kümmern sich um die Einschulung vor Ort und stehen den Jugendlichen mit Rat und Tat beiseite. Hochwertige interne Schulungen in zeitgemäßen und jugendgerechten Formaten wie eLearning sorgen für Spaß in der Lehre und bereiten bestens auf die berufliche Zukunft vor.

Tolle Lehrstellen rund um das Thema Lebensmittel

Die Palette an Lehrberufen ist vielfältig, neun Lehrberufe bietet MPREIS an. In allen MPREIS, Baguette und T&G Filialen können Lehrlinge den Beruf Einzelhandelskauffrau/-mann sowie FeinkostfachverkäuferIn erlernen. Mit rund 300 Lebensmittelmärkten und 170 Baguette Filialen in verschiedenen Bundesländern liegt der Arbeitsplatz immer in der Nähe des Wohnortes. Im Service Center in Völs werden Lehrlinge zur/zum Bürokauffrau/-mann, eCommerce-Kauffrau/-mann, EDV-Kauffrau/-mann und InformationstechnologIn ausgebildet. In der zu MPREIS gehörigen Bäckerei Therese Mölk und der Alpenmetzgerei steht das Handwerk im Vordergrund: Die Berufe FleischverarbeiterIn, BäckerIn, KonditorIn und BacktechnologIn stehen zur Auswahl. Kürzlich nahm MPREIS auch am Girls’ Day 2023 teil und brachte den Interessentinnen Berufe näher, die für Frauen untypisch sind, z. B. Backtechnologin, Fleischverarbeiterin und Informationstechnologin.

Jetzt für deine Lehrstelle bewerben

Neben einer Leidenschaft für Lebensmittel sind Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit wichtig. „Wer zupacken kann und gerne mit Menschen und Lebensmitteln zu tun hat, ist bei uns genau richtig“, erklärt Mirjam Innerkofler, die das Lehrlingsrecruiting verantwortet. Alle, die geeignet erscheinen, können vor dem Lehrstart in den künftigen Beruf reinschnuppern. „So lernen wir dich und du uns besser kennen. Davon profitieren wir alle.“

Facts

  • Bezahlung über Kollektiv
  • Lehrlingsticket für die kostenlose Mobilität in der Freizeit
  • Attraktive Prämien bis zu 4.000 Euro für besondere Leistungen
  • 9 verschiedene Lehrberufe von eCommerce bis Backtechnologie
  • Individuelle Betreuung durch professionelle AusbilderInnen
  • Seminare und Abteilungsrotation am Ausbildungsplatz
  • Beim Auslandsaufenthalt in Betrieben in der EU Erfahrungen sammeln
  • Beste Aufstiegsmöglichkeiten nach der Ausbildung bis zur Führungskraft

Weiter Informationen zum Lehrbetrieb gibt es hier!

01. Mai 2023 | Autor: top.tirol Redaktion | Foto: MPREIS

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - MPREIS sucht heuer wieder über 100 neue Lehrlinge

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen