Staatspreis an zwei MCI-Absolventen

Innovative Masterarbeiten von Stefan Brida und Lukas Krane werden mit Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft & Forschung ausgezeichnet.

Gleich zwei Masterabsolventen des MCI | Die Unternehmerische Hochschule® dürfen sich über den diesjährigen Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft & Forschung freuen. Stefan Brida, Absolvent des Masters Entrepreneurship & Tourismus, sowie Lukas Krane, Absolvent des Masters Umwelt-, Verfahrens-, und Energietechnik, wurden für ihre herausragenden Studienleistungen und Masterarbeiten im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Wien ausgezeichnet.

MCI-Absolvent Stefan Brida stellte im Zuge seiner Masterarbeit die Frage „Ist die Ferienhotellerie bereit für Dynamic Pricing?“ und erforschte die wahrgenommene Fairness des dynamischen Preismanagements in der Hotellerie in Tirol und Vorarlberg. Mithilfe empirischer Befragungen von Hotelgästen leitete er konkrete Handlungsempfehlungen für die erfolgreiche Einführung von Dynamic Pricing in der Ferienhotellerie ab.

In der Masterarbeit von MCI-Absolvent Lukas Krane geht es darum, chemische Rohstoffe aus nachwachsenden Materialien zu gewinnen. Das spezielle Verfahren stellt aus der Kohlenhydratbasis einer Pflanze eine gefragte Ausgangssubstanz für die Industrie her und könnte in Zukunft beispielweise bei der Herstellung von Kunststoffflaschen zum Einsatz kommen.

Würdigungspreis des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Der Würdigungspreis des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der aus Mitteln der Studienförderung finanziert wird, zeichnet jährlich die besten 55 Diplom- und Masterabschlüsse von insgesamt rund 16.000 Abschlüssen an allen österreichischen Universitäten und Hochschulen aus. Im Hochschulsektor wurden dieses Jahr bundesweit 15 Preise vergeben.

Staatspreis an zwei MCI-Absolventen
V.l.n.r.: Sektionschef Elmar Pichl, Stefan Brida, Lukas Krane, Alexander Dumfort (wissenschaftlicher Betreuer von Lukas Krane), Hubert Siller (wissenschaftlicher Betreuer von Stefan Brida).

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen