IREPELL®: Die smarte Kampfansage an unerwünschte Tiere in Haus und Garten

Mit IREPELL® bietet die österreichische JK SUS GmbH ihren Kunden eine innovative und smarte Lösung zur wirksamen Abwehr von unerwünschten Tieren und Insekten. Der hochentwickelte Animal Repeller kombiniert verschiedene Abwehrstrategien und erreicht so einen besonders hohen Wirkungsgrad.

Wer schon einmal versucht hat, Schaben, Mücken oder Zecken zu vertreiben, kennt das Problem: Hausmittel und einfache Geräte aus dem Baumarkt haben keine Chance gegen die lästigen Eindringlinge. Der Einsatz von Gift ist dagegen mit ernsthaften Gefahren für Menschen und Haustiere verbunden. Gemeinsam mit führenden Experten und Instituten aus dem Bereich der Tierabwehr wurde IREPELL® mit größter Sorgfalt entwickelt, um die häusliche Tierabwehr auf das nächste Level zu heben.

Smart Animal Repeller: Der IREPELL® erzeugt natürliches Fluchtverhalten

Mit dem Animal Repeller von der JK SUS GmbH lassen sich viele Tiere und Insekten von Wohnung, Haus, Balkon, Terrasse und Garten fernhalten. Das smarte Gerät setzt dabei auf ein einmaliges Wirkprinzip: Es schlägt die lästigen Eindringlinge durch die realistische Imitation ihrer natürlichen Feinde in die Flucht. Dazu erzeugt der Smart Animal Repeller beispielsweise gegen Fliegen, Mücken, Spinnen, Nagetiere, Bettwanzen, Vögel, Kakerlaken, Katzen, Hunde, Waschbären oder Marder jeweils individuelle Töne und Lichteffekte. Die Wirkung setzt sofort ein: Die unerwünschte Tiere treten unmittelbar den Rückzug an.

Gesteuert wird der IREPELL® ganz einfach und komfortabel per App. Das Gerät lässt sich in viele Smart Home Systeme integrieren und verfügt hierzu sowohl über WIFI- als auch über Bluetooth-Konnektivität. Darüber hinaus lässt es sich auch im Stand-Alone Betrieb einsetzen. Die Einrichtung ist immer kinderleicht und nimmt nur wenige Augenblicke in Anspruch.

 

IREPELL®: Die smarte Kampfansage an unerwünschte Tiere in Haus und Garten

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen