Studie zum Energieverbrauch von Smartphones erhält Best Paper Award

Die Studie beschäftigt sich mit dem Energieverbrauch von Smartphones unter Nutzung von mobilen Apps. Nun wurde diese auf der International Conference on Web Engineering vorgestellt und dort mit dem Best Paper Award ausgezeichnet.
Die Studie „PWA vs the Others: A Comparative Study on the UI Energy-efficiency of Progressive Web Apps“, wurde von Stefan Huber, MA, Prof. (FH) Lukas Demetz, PhD, beide von der FH Kufstein Tirol und Prof. Dr. Michael Felderer von der Universität Innsbruck ausgearbeitet. Die Auszeichnung fand durch die Jury auf der Online-Konferenz statt. Jährlich werden hierbei Forschungsarbeiten vorgestellt, nur eine erhält die Auszeichnung.

Studie fokussiert Energieverbrauch bei Smartphones

Smartphones sind aus dem Alltag der Menschen nicht mehr wegzudenken. Wichtige Aufgaben werden täglich über Smartphone-Apps abgewickelt. Eine große Limitierung von Smartphones ist die Abhängigkeit von einer endlichen Energiequelle. Offensichtlich ist, dass je mehr Apps genutzt werden, desto schneller entlädt sich der Akku eines Smartphones. Entscheidend ist auch wie diese mobilen Apps entwickelt worden sind. Je nach Entwicklungsform können diese den Energieverbrauch des Smartphones stärker oder weniger stark beeinflussen. Eine gängige und populäre Entwicklungsform von mobilen Apps ist die sogenannte Cross-Plattform Entwicklung. Diese Entwicklungsform erlaubt es eine App so zu programmieren, dass diese sowohl auf Android als auch auf iOS lauffähig ist.
Die Studie setzt genau hier an und untersucht, welchen Einfluss unterschiedliche Entwicklungsformen einer mobilen App auf den Energieverbrauch des Smartphones haben. „Das Ergebnis zeigt, dass dieser erheblich ist. SoftwareentwicklerInnen sollten deshalb ein wichtiges Augenmerk darauflegen, mit welcher Technologie eine mobile App entwickelt wird, sodass der Energieverbrauch möglichst gering ist“, resümieren die Forschenden.

Zur Konferenz

Die jährlich stattfindende International Conference on Web Engineering (ICWE) ist eine der wichtigsten internationalen und wissenschaftlichen Konferenzen im Themenspektrum der Herausforderungen bei der Entwicklung von Web-Anwendungen. Beiträge der Konferenz umfassen dabei sowohl technische sowie soziale Aspekte von Web-Anwendungen.
Die Konferenz ist grundsätzlich als kompetitiv in der Annahme von Publikationen einzustufen. Die Annahmerate der Full Paper lag 2021 bei 17 Prozent. Jährlich wird ein Full Paper als Best Paper ausgezeichnet. 2021 wurde das Paper „PWA vs the Others: A Comparative Study on the UI Energy-efficiency of Progressive Web Apps“ der Tiroler Autoren als Best Paper ausgezeichnet.

Studie zum Energieverbrauch von Smartphones erhält Best Paper Award
Die Studie zeigt auf, dass die Art wie mobile Apps entwickelt werden die Akkulaufzeit eines Smartphones stark beeinflusst und gibt Handlungsmöglichkeiten.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden