Im Gespräch mit Gerhard Burtscher

Wir erleben wirtschaftlich turbulente Zeiten. Was ist die größte He-
rausforderung im Bankenwesen?

Es gibt nicht die eine große Herausforderung, sondern eine Vielzahl an Entwicklungen, die das Bankenwesen beeinflussen und oftmals in direktem Zusammenhang stehen. Als die wichtigsten Treiber unserer Zeit sind Digitalisierung und Nachhaltigkeit zu nennen. Dadurch werden viele vorhandene Strukturen neu gedacht, digitale Prozesse etabliert und nachhaltige Aspekte in allen Bereichen berücksichtigt. Letztlich sehe ich in jeder Herausforderung aber eine Chance, die es zu ergreifen gilt – für und mit unseren Mitarbeitern und Kunden.

Die Zeit der Bank als reines Sparinstrument ist passé – wo sehen Sie aktuell und in der Zukunft die wichtigsten Aufgaben von Banken?

Eine der ureigensten Funktionen der BTV ist es, mit den Einnahmen aus der Region wiederum Projekte und Unternehmen in der Region zu unterstützen. Wir ermöglichen dadurch Investitionen, sorgen in den Unternehmen für ökonomisches Wachstum und stärken die gesamte Volkswirtschaft. Zugleich können Banken die Transformation der Wirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit fördern, ebenso den digitalen Wandel aufgreifen und vorantreiben. Eine individuelle Betreuung ist bei den komplexer werdenden Märkten und wachsenden Unsicherheitsfaktoren sicherlich entscheidend.

Braucht es Banken in einer digitalisierten Welt in dieser Form überhaupt noch?

Beratungsqualität wird durch die Digitalisierung wichtiger denn je. Studien zeigen, dass Kunden zwar Bankgeschäfte des täglichen Lebens gern und zunehmend online erledigen, aber besonders bei komplexeren Bedürfnissen weiterhin auf das Wissen und die Erfahrung von Experten zurückgreifen. Ein weiterer und nicht zu unterschätzender Faktor ist das Vertrauen. Vertrauen ist und bleibt die wichtigste Basis. Vertrauen tun sich Menschen.

Die BTV ist in Tirol, Vorarlberg, Süddeutschland und der deutschsprachigen Schweiz vertreten. Was wünschen Sie sich für die Zusammenarbeit dieser Regionen?

Wir agieren in einem der stärksten Wirtschaftsräume Europas. Wenn wir es schaffen, dass Grenzen keine Barrieren mehr sind, können wir Probleme gemeinsam lösen, Ideen austauschen, Ressourcen gemeinsam nutzen und auf gemeinsame Ziele hinarbeiten.

Zur Person:

Gerhard Burtscher ist seit 2016 Vorstandsvorsitzenderder Bank für Tirol und Vorarlberg AG (BTV). Seine Schwerpunkte liegen im Kundengeschäft sowie in den Bereichen Financial Markets, Human Resources, Recht & Beteiligungen, Vorstandsbüro, Interne Revision, BTV Leasing/BTV Beteiligungen.

Im Gespräch mit Gerhard Burtscher
Gerhard Burtscher ist seit 2016 Vorstandsvorsitzender der Bank für Tirol und Vorarlberg AG (BTV).

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen