„Omikron wird uns keine riesige Wachstumsdelle bescheren.“

Mit der anstehenden Omikronwelle, Lieferengpässen und steigenden Rohstoffpreisen warten zum Jahresbeginn 2022 viele Herausforderungen auf die Wirtschaft. Ökonom und Dekan der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik, Markus Walzl, ordnet die Rahmenbedingungen ein und gibt einen Ausblick auf das anstehenden Wirtschaftsjahr.

„Omikron wird uns keine riesige Wachstumsdelle bescheren.“
Markus Walzl, Dekan der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik, Universität Innsbruck

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden