Skip to main content
Interview

Wie können Unternehmen von KI-gestützem Online-Marketing profitieren, Herr Prügger?

Gert Prügger sieht für klein- und mittelständische Unternehmen großes Potenzial im KI-gestütztem Online-Marketing.
Interview

Wie können Unternehmen von KI-gestützem Online-Marketing profitieren, Herr Prügger?

Gert Prügger sieht für klein- und mittelständische Unternehmen großes Potenzial im KI-gestütztem Online-Marketing.

Künstliche Intelligenz und ihre Möglichkeiten entwickeln sich rasant. Die Technologie verspricht zum Teil erhebliche Arbeitserleichterungen bei gleichzeitiger Zeit- und Kostenersparnis, insbesondere im Bereich Onlinemarketing. Das birgt gerade für klein- und mittelständische Unternehmen großes Potenzial, weiß Gert Prügger, Gründer der wiasano GmbH.

Was bieten Sie als Start-up Ihren KundInnen an?

Mit der wiasano-Software bieten wir unseren KundInnen ein Tool, mit dem sie ihr organisches Online-Marketing effizient planen, umsetzen und automatisieren können. Wir ermöglichen Unternehmen, mit wenigen Ressourcen ein professionelles Online-Marketing zu betreiben und so organische Sichtbarkeit im Internet aufzubauen.

Wie funktioniert die Technologie hinter Ihrem Online-Marketing-Tool?

Das Herzstück der Software bildet der Redaktionsplan. Dieser wird automatisch erzeugt und richtet sich nach den Zielen, der Zielgruppe und den vorhandenen zeitlichen Ressourcen im Unternehmen. Die Aufgaben aus dem Redaktionsplan können direkt in wiasano – mit Hilfe von verschiedenen KI-Tools – effizient umgesetzt und auf den richtigen Kanälen ausgespielt beziehungsweise geplant werden. So können alle Kanäle von nur einem Tool aus bespielt werden und auch die Analysedaten laufen an einem Ort zusammen. Diese Daten werden wiederum von der Software verwendet, um den Redaktionsplan zu optimieren.

Was kann ein KI-Online-Marketing-Tool nicht ersetzen?

Egal ob KI- oder nur ein normales Online-Marketing-Tool – es wird immer den Menschen brauchen, der die digitale und die reale Welt verbindet. Füttert der Online-Marketer die Software nicht mit den richtigen Informationen, wird auch die beste KI keine zufriedenstellenden Ergebnisse liefern. Die KI sollte also weniger als Ersatz für irgendjemanden oder irgendetwas gesehen werden, sondern vielmehr als Helfer.

Wie bleibt man als klein- oder mittelständisches Unternehmen im Internet konkurrenzfähig?

Wichtig ist, dass klein- und mittelständische Unternehmen im Internet präsenter werden. Sie müssen ihre Marke im Internet genauso aufbauen und pflegen wie in der Offline-Welt. Für diese Aufgabe fehlt allerdings oftmals die Zeit in diesen Unternehmen. Es ist also essenziell, die wenigen Stunden, die man für das Online-Marketing entbehren kann, effizient einzusetzen. Und genau da setzen wir als Firma an.

Wird in Zukunft jeder Internetcontent KI-gestützt sein?

Wenn man sich die Entwicklung der letzten Monate in Sachen KI ansieht, dann kann man nur vermuten, wie weitgreifend diese in einem Jahr eingesetzt werden kann. Ich persönlich glaube, dass bald jeder Content zumindest KI-gestützt erstellt werden wird. Auch Bilder, die mit der Kamera aufgenommen werden, werden mit KI optimiert werden – und wenn es auch „nur“ das Color Grading betrifft. Also ja, ich glaube, dass es nur logisch ist, in Zukunft beim Erstellen von Internet-Content auf KI-Unterstützung zu setzen, um sich so Zeit zu sparen.

Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in fünf Jahren?

Ich sehe wiasano in fünf Jahren als die Anlaufstelle Nummer eins für Unternehmen in der EU, wenn es darum geht, das eigene Online-Marketing zu professionalisieren und effizient zu gestalten.

Zur Person:

Gert Prügger ist Gründer und CEO der wiasano GmbH. Zu seinem Tätigkeitsbereich gehören neben der Geschäftsführung vor allem der Vertrieb der Key-Accounts des Unternehmens und bei offenen Kapazitäten auch die Entwicklung neuer Features.

08. Dezember 2023 | AutorIn: Barbara Kluibenschädl | Foto: Florian Taibon

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - Wie können Unternehmen von KI-Marketing profitieren?

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen