Skip to main content

Die TIROLERIN erweitert ihre Geschäftsführung

Das neue Führungsduo der TIROLERIN Katharina Zierl und Ferdinand Marquez

Die TIROLERIN erweitert ihre Geschäftsführung

Das neue Führungsduo der TIROLERIN Katharina Zierl und Ferdinand Marquez

GF-Duo Katharina Zierl und Ferdinand Marquez setzen 2023 auf digitale Transformation, innovative Werbeformate und New Work.

Ferdinand Marquez, der seit 2020 erfolgreich den Marketing- und Salesbereich der TIROLERIN verantwortet, steigt in die Geschäftsführung des Magazins auf. Dort leitet er ab sofort gemeinsam mit Katharina Zierl, seit 2015 Chefredakteurin und seit 2019 Geschäftsführerin der TIROLERIN, die Geschicke des Erfolgsmagazins. Auch in seiner neuen Funktion wird sich Marquez in erster Linie den Bereichen Sales und Marketing widmen, während Zierl sich weiterhin auf die inhaltliche Ausrichtung der TIROLERIN konzentriert. „Unsere Zusammenarbeit war gerade auch in den herausfordernden Pandemie-Jahren ausgezeichnet“, berichtet Zierl, „wir konnten sehr viele innovative Ideen in die Praxis umsetzen. Nun freue ich mich auf viele weitere gemeinsame Projekte mit Ferdinand Marquez in dieser neuen Konstellation.“

Andreas Eisendle, Geschäftsfeldleiter Magazine/Radio bei der Moser Holding: „Katharina Zierl und Ferdinand Marquez haben in den letzten Jahren die TIROLERIN mit vollem Einsatz weiterentwickelt und damit die kraftvolle Marke TIROLERIN im Land noch fester verankert. Ich freue mich über die Erweiterung der Geschäftsführung und wünsche dem Führungsduo weiterhin viel Erfolg.“

Für 2023 und darüber hinaus hat sich die neue Geschäftsführung viel vorgenommen: 

  • Digitale Transformation  
    „Unser künftiger Erfolg basiert auf dem crossmedialen Zusammenspiel von Print, Digital und Livemarketing“, erklären Zierl und Marquez, „dabei ist es für uns als starke Tiroler Marke sehr wichtig, neue Berührungspunkte zu unseren, auch potentiellen, LeserInnen und KundInnen zu schaffen. Hier kommt der Konzeption von B2B und B2C Veranstaltungen eine besondere Bedeutung zu.“ Ein höchst erfolgreiches Beispiel dafür: der TIROLERIN Award, der 2022 erstmals über die Bühne ging.
  • Innovative Werbeformate, sicheres Markenumfeld 
    Hand in Hand mit dem crossmedialen Auftritt der TIROLERIN geht die individuelle Konzeption von maßgeschneiderten Kommunikations-Kampagnen. „Höchste Priorität haben für uns immer die Ziele der TIROLERIN-Kommunikationspartner. Diese wollen wir mit viel Knowhow, Erfahrung und Engagement in enger Abstimmung mit den PartnerInnen umsetzen", betont Marquez.
  • Next Generation  
    Ein besonderer Schwerpunkt des TIROLERIN-Führungsteams ist der Austausch mit jungen Menschen. „In Projekten mit SchülerInnen und StudentInnen bekommen wir wichtige Impulse. Es entstehen spannende Projekte, wir tauschen uns aus und rüsten uns für mediale Herausforderungen der Zukunft", erklärt Zierl. Im letzten Jahr stand die TIROLERIN im Austausch mit der Uni Innsbruck, dem MCI, der HTL Bau & Design und der Tiroler Journalismusakademie. Diese Kontakte werden weiter intensiviert.
  • Team & New Work  
    Das Team der TIROLERIN beschäftigt sich seit längerem damit, wie Arbeit den Menschen stärken kann. „Bei der Arbeit ist uns Team-Spirit sehr wichtig“, so die Geschäftsführer, die auf flache Hierarchien, transparente Entscheidungsprozesse und ein hohes Maß an Mitbestimmung setzen. Dieser Weg der positiven teamorientierten Führung ist für die beiden nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte Praxis; und mit ausschlaggebend für den Erfolg der TIROLERIN.
14. Februar 2023 | AutorIn: top.tirol Redaktion | Foto: Thomas Böhm

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - Die TIROLERIN erweitert ihre Geschäftsführung

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen