Feri Thierry neuer Generalsekretär des Europäischen Forums Alpbach

Politikberater Feri Thierry wird neuer Generalsekretär des Europäischen Forums Alpbach (EFA), Werner Wutscher wird sich künftig seinen unternehmerischen Tätigkeiten widmen und Sonja Jöchtl setzt neue Projekte im Stiftungsbereich um.

Der ehemalige Bundesgeschäftsführer von NEOS und Politikberater Feri Thierry übernimmt mit Anfang Jänner 2022 die Funktion des Generalsekretärs des Europäischen Forums Alpbach – Thierry wird künftig den Verein und die Stiftung leiten. „Die operative Zusammenlegung von Stiftung und Verein ist ein wichtiger Schritt, um als Organisation schlagkräftiger zu werden - unser Ziel als Präsidium ist es, Alpbach noch internationaler, jünger, diverser und lösungsorientierter zu gestalten und damit einen wesentlichen Beitrag für das Europa von morgen leisten zu können“, erklärt Andreas Treichl, EFA-Präsident.

Langjährige Erfahrung

Feri Thierry war bislang Geschäftsführer des Wiener Standorts der Agentur 365 Sherpas, die auf die politisch-strategische Kommunikationsberatung für Unternehmen, Verbände und Institutionen spezialisiert ist. Thierry blickt bereits auf langjährige Erfahrung mit öffentlichen und politischen Organisationen zurück und ist insbesondere mit den Schnittstellen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bestens vertraut. Seit 2004 ist er als Politikberater tätig. Er war zehn Jahre lang Inhaber sowie Geschäftsführer von Thierry Politikberatung. Von 2013 bis 2016 war er Bundesgeschäftsführer von NEOS und verantwortete den Aufbau sowie die strategische Kommunikation der Partei. „Ich freue mich, dass wir mit Feri Thierry einen Generalsekretär für das Europäische Forum Alpbach gewinnen konnten, der nicht nur Europa als eine wesentliche Kraft sieht, sondern auch viel Erfahrung mitbringt, um eine Organisation wie Alpbach an die neuen Herausforderungen anzupassen“, sagt Andreas Treichl.

Sonja Jöchtl, Geschäftsführerin der Stiftung, wird mit Ende des Jahres 2021 das EFA verlassen, um neue Projekte im Stiftungsbereich umzusetzen. Jöchtl war federführend für den Aufbau des internationalen Stiftungsnetzwerks zuständig.

Werner Wutscher, bisheriger Generalsekretär, zieht sich aus dem operativen Bereich des Vereins zurück, um sich wieder intensiver seinem Unternehmen „New Venture Scouting” sowie seinen Beteiligungen zu widmen.

Beide bleiben dem Europäischen Forum Alpbach und dessen Netzwerk eng verbunden. Wutscher wird in den Vorstand kooptiert und Jöchtl wird mit dem EFA inhaltlich weiter zusammenarbeiten. „Das Europäische Forum Alpbach 2021 war sowohl inhaltlich als auch wirtschaftlich ein großer Erfolg, dafür möchte ich mich vor allem bei Werner Wutscher bedanken. Gleiches gilt für Sonja Jöchtl und ihre Arbeit in der Stiftung. Ich wünsche ihnen für ihre berufliche und private Zukunft alles Gute“, sagt EFA-Präsident Andreas Treichl.

Feri Thierry neuer Generalsekretär des Europäischen Forums Alpbach
Andreas Treichl, Präsident Europäisches Forum Alpbach

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden