MED-EL: Wir helfen Menschen, zu hören

Wir bei MED-EL haben ein vorrangiges Ziel: Wir möchten Menschen auf der ganzen Welt dabei helfen, zu hören. Als weltweit führender Hörimplantat-Hersteller entwickeln wir Lösungen, die Menschen aller Altersstufen mit ihrer Umwelt und ihren Lieben verbinden sollen.

1977 leistete unsere Geschäftsführerin Ingeborg Hochmair gemeinsam mit ihrem Mann Erwin Hochmair Pionierarbeit in der Entwicklung des ersten modernen Cochlea-Implantats. Unserem Innovationsanspruch und Forschergeist folgend entwickeln und fertigen wir Lösungen für jede Art von Hörverlust.

Arbeiten bei MED-EL

Bei MED-EL zu arbeiten bedeutet Teil eines vielfältigen Teams in einem internationalen Unternehmen zu werden und zusammen neue Innovationen im Bereich der Hörimplantate voranzutreiben. Neben der Arbeit mit Produkten, die das Leben von Menschen mit Hörverlust grundlegend verändern und ihnen ihre Freude im Alltag wieder zurückgeben, machen auch andere Faktoren das Arbeiten an unserem Firmensitz in Innsbruck attraktiv, wie flexible Arbeitszeiten, unsere betriebliche Gesundheitsförderung, Ermäßigungen bei Partnerbetrieben und vieles mehr.

Egal wo Sie in Ihrer beruflichen Laufbahn stehen, bei MED-EL bieten wir für jede Ausbildungsstufe und jeden Hintergrund interessante Perspektiven. Wir bilden Lehrlinge aus, vergeben Praktikumsplätze und bieten sowohl Berufseinsteigern als auch erfahrenen Fachkräften spannende Herausforderungen. Sie suchen eine neue Herausforderung in einem internationalen Arbeitsumfeld und möchten mit innovativen Technologien arbeiten, die Menschen auf der ganzen Welt nutzen, um hören zu können? Dann bewerben Sie sich jetzt!

MED-EL: Wir helfen Menschen, zu hören
„Was MED-EL für mich als Arbeitgeber attraktiv gemacht hat, sind das breitgestreute und sehr interessante Produkt- Portfolio, die große Forschungsabteilung und das gute, internationale Arbeitsumfeld, von dem ich vorher schon viel gehört hatte.“ JULIA (R&D)

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen