Vom Lehrling zum Chef – im selben Unternehmen

KLAFS-Geschäftsführer Jürgen Klingenschmid schrieb in 40 Jahren beim heimischen Saunapionier nicht nur persönlich, sondern auch unternehmerisch eine Erfolgsgeschichte.

Was vor 40 Jahren mit einer Lehre zum Bürokaufmann begann, ist eine Bilderbuchkarriere geworden. „Von Anfang an faszinierten mich die Ausbildung, die Art der Tätigkeit und das Produktfeld Sauna und ich wurde von meiner Chefin Laura Kober sehr gefordert und gefördert. Sie ließ mich an allen Betriebsprozessen teilhaben und unmittelbar nach dem Lehrabschluss die Abteilung Montage-Disposition übernehmen. Mit den Jahren entdeckte ich meine Vertriebsleidenschaft, kümmerte mich um Infrastruktur, Standorte, Produktion, Logistik, Kunden-Service und hatte immer Freude mit und bei meiner Arbeit“, erzählt der 55-Jährige über seine mittlerweile 40-jährige Tätigkeit für KLAFS. Dank des dynamischen Wachstums der Tourismusbranche und des damaligen Wirtschaftsaufschwungs wurde ihm ständig mehr Verantwortung übertragen und es ging rasant nach oben.

Mit dem Unternehmen mitgewachsen

KLAFS installierte in den 1980er- und 1990er-Jahren zwischen Wien und dem österreichischen Firmenherz Hopfgarten zahlreiche neue Schauräume und Vertriebsstützpunkte und war jährlich auf bis zu 15 Messen vertreten. Bei dieser Expandierung war Jürgen Klingenschmid mit dem österreichischen Team federführend, baute Strukturen für Tochterfirmen auf und leistete einen wesentlichen Beitrag an der Produktentwicklung in der KLAFS Gruppe. „Ich bin mit dem Unternehmen mitgewachsen“, reflektiert Jürgen Klingenschmid.

Der größte Meilenstein: 1997 übernahm er gemeinsam mit Monika Kober die Geschäftsführung von KLAFS Österreich. Ein gemischtes Doppel, das sich als wertvolle Einheit für das Unternehmen herauskristallisierte: „Wir sind ein ausgesprochen gutes Team, ergänzen uns perfekt. Ich schätze den vertrauensvollen und freundschaftlichen Austausch, der uns durch so manche Herausforderung getragen hat. Zu zweit Entscheidungen zu fällen, war kein Hemmschuh. Im Gegenteil. Wir können uns aufeinander verlassen, wägen gemeinsam ab und stehen zu den Entscheidungen des anderen“, ist er für die langjährige gemeinsame Führung mit Monika Kober dankbar.

Wertschätzung ist persönliches Erfolgsrezept

Schon als Jugendlicher verfolgte Jürgen Klingenschmid seine Ziele diszipliniert und erfüllte bestmöglich die ihm zugeordneten Aufgaben. Gleichzeitig blieb er in jeder beruflichen Position mit beiden Beinen am Boden. Auffallend ist seine unglaublich wertschätzende Art: Mitarbeitende und Partner überzeugt er mit sachlichen Argumenten, er ist mit Leidenschaft im Unternehmen, versteht es, andere zu motivieren, strotzt vor Ideen und sieht Entwicklungsmöglichkeiten. Und Jürgen Klingenschmid ist ein Teamplayer durch und durch. „Ich habe immer darauf geachtet, dass ich ein gutes Team habe und es auch so behandle“, sagt er.

Solospitze plant Digitalisierungs- und Produktoffensive

Solospitze plant Digitalisierungs- und Produktoffensive
In den vergangenen Jahren stellte KLAFS die Weichen für die Zukunft. Monika Kober tritt Anfang 2022 den verdienten Ruhestand an. Jürgen Klingenschmid wird dann alleiniger Geschäftsführer. „Wir verteilen die Aufgaben in die Seite, an eine mittlere Entscheidungs- und Führungsebene. Mit unserer bewährten Mannschaft und neue Spezialistinnen und Spezialisten werden wir auch in Zukunft erfolgreich und sicher navigieren“, zeigt sich Jürgen Klingenschmid optimistisch.

Er möchte die Chancen der Digitalisierung für das Unternehmen und die Produktpalette nutzen, um flexibel zu bleiben und die Angebote weiterzuentwickeln. Sein Anliegen: Die durch und durch positiv besetzte Sauna- und Wellnesswelt möglichst vielen Menschen mit allen Sinnen erfahrbar und wohltuend für ihren Alltag zu machen: „Das Saunagehen wurde mir in die Wiege gelegt. Ich schätze die Entspannung und Regeneration, den positiven Einfluss auf mein Immunsystem. Jeden Sonntagabend – auch wenn es draußen 35 °C hat – nehme ich mir eine Stunde Zeit: In der Sauna gehe ich in mich, sammle mich, spinne Ideen. Das ist eine unglaublich wertvolle Auszeit für mich, die inspiriert und erfrischt“, strahlt er.

Vom Lehrling zum Chef – im selben Unternehmen
Klafs Geschäftsführer - Jürgen Klingenschmid

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen