Coveris mit Green Packaging Star Award ausgezeichnet

Mit nachhaltigen Lösungen und einem starken Fokus auf Ressourcenschonung, übernimmt das in Wien ansässige Verpackungsunternehmen Coveris umfassend Verantwortung für die Umwelt. Nun wurde dieses einzigartige Engagement, das unter dem Motto „No Waste“ steht, mit dem österreichischen Green Packaging Star Award ausgezeichnet.

Die „No Waste“ Vision von Coveris gewann in der Kategorie „Umweltfreundliche Firmenstrategie“ den renommierten Preis. Der Verpackungshersteller zielt mit dieser darauf ab, Produktabfälle, Verpackungsabfälle sowie Produktionsabfälle zu vermeiden – um damit umfangreich Ressourcen zu schonen. Auf Produktebene produziert Coveris bereits Verpackungen, die einen bestimmten Anteil an alten, recycelten Materialien enthalten, dünnere Verpackungen, um Material einzusparen oder auch leichter zu recycelnden Lösungen aus Monomaterialien. Ein weiteres Ziel ist es, alle Produktionswerke mit erneuerbarer Energie zu betreiben.

Zwei weitere Verpackungen unter den Finalisten

Nicht nur die Firmenphilosophie steht ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit. Auch mit seinen innovativen Verpackungslösungen sorgt Coveris für einen geringeren CO2-Fußabdruck. Zwei dieser Verpackungstechnologien waren ebenfalls unter den Finalisten beim diesjährigen Green Packaging Star Award: PaperBarrier Seal und MonoFlex.

Die PaperBarrier Seal Innovation schickte der Verpackungshersteller in der Kategorie Umweltfreundliches Produkt ins Rennen. Der PaperBarrier Seal Beutel wurde 2021 im Markt eingeführt und ist eine vollständig recyclingfähige Hochleistungsverpackung, die eine Barriereschicht gegen Feuchtigkeit, Mineralöl, Sauerstoff und Fette bietet.

Um dem Recyclingproblem von mehrschichtigen Verpackungen entgegenzuwirken, entwickelte das Verpackungsunternehmen die MonoFlex Produktlinie. Diese Monomaterialverpackungen sind vollständig recyclingfähig, und zwar ohne Qualitätsverluste. Mit dieser Produktinnovation war Coveris in der Kategorie Lösung zum Schutz von Lebensmitteln unter den Finalisten.

Der Green Packaging Star Award

Der Green Packaging Star Award wird seit 2008 jährlich von dem Magazin Kompack und dem Österreichischen Forschungsinstitut für Chemie vergeben. Die Verleihung fand auf der FachPack statt, die vom 27. bis 29. September 2022 in Nürnberg, Deutschland gastierte.

Der Award rückt nachhaltige Verpackungslösungen sowie verpackungsrelevante Verbesserungen in betrieblichen Prozessen in den Mittelpunkt. In vier Kategorien werden die umweltfreundlichsten Produkte, Firmenphilosophien und Produktionsprozesse der Verpackungsbranche gewürdigt.

„Es ist großartig, dass unsere Nachhaltigkeitsstrategie gewonnen hat. Wir sind überzeugt, damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Das Ziel unserer No Waste Vision ist die Vermeidung von Produkt-, Verpackungs- und Betriebsabfällen. Um das zu erreichen, binden wir die gesamte Coveris-Organisation in die Umsetzung ein – von der Produktion, über die konzernweiten Green Teams, bis hin zur Managementebene und dem Vorstand“, so Christian Kolarik, COO der Coveris Gruppe. „Die Auszeichnung, die wir erhalten haben und die Tatsache, dass zwei weitere Coveris-Produkte unter den Finalisten waren, macht uns sehr stolz. Das ist vor allem eine Auszeichnung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Denn sie arbeiten jeden Tag mit viel Engagement daran, unsere Vision einer nachhaltigeren Zukunft in die Tat umzusetzen“, so Kolarik weiter.

Coveris mit Green Packaging Star Award ausgezeichnet
Christian Kolarik, COO der Coveris Gruppe, nimmt Green Packaging Star Award entgegen Von links nach rechts: Harald Peter Eckert, Kompack; Christian Kolarik, Coveris; Johannes Bergmair, World Packaging Organisation

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen