E-Carsharing in vielen Tiroler Gemeinden

Im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche findet in ganz Tirol am 17. September ein E-Carsharing Testtag statt.

Teilen macht Freude – Das Konzept des E-Carsharings wird in Tirol immer beliebter. In den landesweiten Gemeinden gibt es derzeit an 55 Standorten 90 Fahrzeuge zu leihen. Vor allem die Bezirkshauptstädte sind aufgrund ihrer Größe und Vielfalt an potenziellen NutzerInnen prädestiniert als E-Carsharing Standort. Aber auch in kleineren Gemeinden ist ein „geteiltes“ Fahrzeug ein sinnvolles Mobilitätsangebot für die Gemeindeverwaltung, Vereine, Betriebe und die Bevölkerung.

Teilen statt besitzen

„Der Sharing-Gedanke „benützen statt besitzen“ ist Teil der neuen Grundhaltung eines zukunftsfähigen Mobilitätsverhaltens. Der Mix aus umweltfreundlichen Antrieben, gut ausgebautem öffentlichen Verkehr mit attraktiven Tarifen, sanfter Mobilität und alternativen Mobilitätslösungen, wie beispielweise E-Carsharing Angeboten ebnet den Weg in ein energieautonomes Tirol 2050“, sagt Mobilitätslandesrätin LHStvin Ingrid Felipe.

Am 17. September beteiligen sich zusammen mit den VVT-E-Carsharing BetreiberInnen floMOBIL, Beecar und Flugs zahlreiche Gemeinden zum TIROL 2050 E-Carsharing Testtag. Dabei stehen verschiedene E-Autos für eine kostenlose Testfahrt zur Verfügung. Zudem wird eine qualifizierte Ansprechperson alle Fragen rund um das Thema E-Carsharing beantworten. Weitere Information und eine Liste der E-Carsharing Test-Standorte finden Sie unter: www.tirol2050.at/e-carsharing-testtag.

E-Carsharing in vielen Tiroler Gemeinden
Man muss nicht immer selbst ein Auto besitzen, um die Vorteile des Individualverkehrs genießen zu können.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden