Nachhaltigkeit als Gebot der Stunde

Die FH Kufstein Tirol bietet 24 Studiengänge, die Digitalisierung und Nachhaltigkeit fokussieren. Asc. Prof. (FH) Dipl.-Ing. Christian Huber gibt einen Einblick in den Schwerpunkt Nachhaltigkeit und zeigt Perspektiven auf.

Nachhaltigkeit als Gebot der Stunde - so lautete ein Artikel in der Novemberausgabe im „Gewinn InfoDay“. Seit den letzten Jahren gewinnt das Thema Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung und wird sich in den nächsten Jahren verstärkt in den Strategien der Unternehmen widerspiegeln. „Dabei sollte Nachhaltigkeit mehr als nur Greenwashing sein“, so Asc. Prof. (FH) Dipl.-Ing. Christian Huber, Studiengangsleitung Energie- & Nachhaltigkeitsmanagement und Facility Management & Immobilienwirtschaft.

Nachhaltigkeit im Fokus

Asc. Prof. (FH) Dipl.-Ing. Christian Huber ist Studiengangsleiter und Forscher am Institut für Energie-, Facility- & Immobilienmanagement. In den Studiengängen, Energie- & Nachhaltigkeitsmanagement sowie Facility Management & Immobilienwirtschaft, ist Nachhaltigkeit in Forschungs- & Unternehmens-Projekten sowie in der Lehre schon sehr lange ein wichtiger Fokus. Die Inhalte der Studiengänge sind eine Kombination aus wirtschaftlichen, technologischen und sozialen Kompetenzen. „Die Studierenden werden hier praxisnah zu Zukunftsvisionär:innen ausgebildet. Im Studium unterstützen wir zum Beispiel in Projekten Gemeinden und Regionen auf ihrem Weg des Energiewandels“, so Huber.

Impulsgeber für die Region

Das Engagement des Studiengangs- und Institutsteams geht über die tägliche berufliche Arbeit und Ausbildung der Studierenden hinaus. „Neben dem Angebot in Lehre und Forschung sehen wir uns als ein Impulsgeber für die Region sowie auf nationaler und internationaler Ebene. Bereits zum dritten Mal werden wir im Sommer die Nachhaltigkeitswoche veranstalten. Das Angebot richtet sich an alle Bürger:innen von Kufstein und Umgebung“, verdeutlicht Asc. Prof. (FH) Dipl.-Ing. Christian Huber.

Facettenreiches Aufgabenspektrum

Die Expertise für Nachhaltigkeit im unternehmerischen Kontext ist für eine nachhaltige Zukunft auf allen Bereichen essenziell. Die Bachelor- und Masterstudiengänge setzen genau hier an und bilden die Studierenden zu Fachkräften aus. „Unsere Absolvent:innen aus Energie- & Nachhaltigkeitsmanagement können in einem spannenden und stark wachsenden Aufgabenbereich Fuß fassen. Kleinere und mittlere bis bin zu internationalen Unternehmen suchen dringend Nachhaltigkeitsexpert:innen. Ebenso beschäftigen sich die Absolvent:innen der Studiengangsrichtung Facility Management & Immobilienwirtschaft intensiv mit den Themen der Nachhaltigkeit rund um die Immobilie und finden in ihrem Beruf ein vielfältiges nachhaltiges Aufgabenspektrum vor“, betont Huber.

Für alle, die sich für Nachhaltigkeit begeistern

Die Studiengangsrichtungen eignen sich für alle, die sich für wirtschaftliche und technologische Themen rund um die Nachhaltigkeit interessieren. Sowie mit nachhaltigen Dienstleistungen und Produkten, regenerativen Energien oder nachhaltiger Mobilität arbeiten wollen. „Sie wollen Menschen von Nachhaltigkeit begeistern und mit Ihren Ideen die Welt ein bisschen besser machen? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Im Studium vertiefen die Studierenden ihre kommunikativen Fähigkeiten und sozialen Kompetenzen, damit sie lokal und global erfolgreich Nachhaltigkeit weiter voranbringen“, zeigt sich Huber begeistert

Bachelorinteressierte haben noch bis 06. März, Masterinteressierte bis 03. Mai die Möglichkeit sich auf einen Studienplatz für Herbst zu bewerben.

Nachhaltig in eigener Sache

Asc. Prof. (FH) Dipl.-Ing. Christian Huber ist seit 2010 an der FH Kufstein Tirol in der Lehre und Forschung t tig. In seinem Architekturstudium hat er sich bereits für energetische Sanierungen und einen ressourcenschonenden Materialeinsatz rund ums Gebäude eingesetzt. „Beruflich wie privat fokussiere ich das Thema Nachhaltigkeit schon seit einigen Jahren – es ist quasi nicht mehr aus meinem Alltag wegzudenken. Meine Familie und ich haben schon immer stark auf Nachhaltigkeit geachtet, wenn es ums Einkaufen, Wohnen, Reisen und die Freizeitgestaltung ging. Ich freue mich, dass Nachhaltigkeit fest in unseren Studiengängen verankert ist. Zugleich bin ich stolz, dass ich dies mitverantworten darf“, so Huber.

Das Nachhaltigkeit alles andere als langweilig und eintönig ist, erlebt der Studiengangsleiter im täglichen Austausch mit seinen Kolleg:innen und Studierenden: „Ich bin jeden Tag fasziniert und begeistert von dem vielfältigen nachhaltigen Engagement. Auch das ist für mich Anlass Nachhaltigkeit weiter voranzustellen und mein persönliches Handeln immer wieder kritisch zu hinterfragen und noch nachhaltiger aufzustellen“.

Die FH Kufstein Tirol bietet 24 Studieng nge, die Digitalisierung und Nachhaltigkeit fokussieren.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden