Skip to main content

Totschnig beeindruckt von Obst- und Gemüsefachhändler Niederwieser

(v.l.): Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler, Claudio Niederwieser, Josef Posch, Patricia Niederwieser, Stefan Eberhardt, Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig, Christoph Mohr und Karin Seiler (Geschäftsführerin Tirol Werbung) bei der Fenchel-Anlieferung vom heimischen Bauer Josef Posch.

Totschnig beeindruckt von Obst- und Gemüsefachhändler Niederwieser

(v.l.): Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler, Claudio Niederwieser, Josef Posch, Patricia Niederwieser, Stefan Eberhardt, Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig, Christoph Mohr und Karin Seiler (Geschäftsführerin Tirol Werbung) bei der Fenchel-Anlieferung vom heimischen Bauer Josef Posch.

Seit 105 Jahren steht das Unternehmen mit Patricia und Claudio Niederwieser an der Spitze für Kompetenz, Qualität und Frische. In Ergänzung zum Obst- und Gemüsefachgeschäft in Innsbruck entwickelte das innovative Team in den vergangenen Jahren zahlreiche Ideen und Konzepte, darunter auch den Großhandel Niederwieser Convenience.

„Als ausgelagerte Mis en Place Manufaktur können wir heute jede Küche bis hin zu Spitzenköchen unterstützen. Von der Rohware bis zu gekochten Speisen liefern wir unseren Kunden täglich, was ihrem Bedarf entspricht. Es kommen dabei nur hochwertigste Produkte zum Einsatz, bei denen wir vom Ursprung bis zur Entsorgung stets auf Nachhaltigkeit achten. So beziehen wir unsere Ware direkt von heimischen Bauern und langjährigen Partnern mit höchsten Qualitätsansprüchen“, betonte Patricia Niederwieser anlässlich des Ministerbesuchs.

Österreichs Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig, Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler und Karin Seiler, Geschäftsführerin der Tirol Werbung, zeigten sich von der Entwicklung des Familienbetriebs im Gewerbepark in Mutters beeindruckt. „Unser Credo lautet: frische Lebensmittel in der intelligenten Küche auf höchstem Niveau zu verarbeiten, um den Mitarbeitern zahlreicher Tiroler Unternehmen täglich hochwertiges Essen zu bieten, eine Vielzahl an Kindergärten und Betreuungseinrichtungen zu beliefern und die heimische Gastronomie angesichts des akuten Personalmangels zu unterstützen“, so Niederwieser.

Dass der Traditionsbetrieb heute auch Hotelleriebetriebe mit hochwertigem Essen unterstützt und dadurch ein größeres Angebot für Gäste schafft, ist für Karin Seiler ein enormer Mehrwert. Totschnig und Geisler zeigten sich besonders beeindruckt von der engen Partnerschaft zu den heimischen Bauern. „Seit über 100 Jahren ist unser Betrieb mit der heimischen Landwirtschaft verwoben, Jahresverträge werden mit Handschlagqualität besiegelt – und das soll auch so bleiben“, erklärte Niederwieser im Rahmen der Firmenpräsentation.

31. August 2023 | Autor: top.tirol Redaktion | Foto: Niederwieser Convenience

Artikel teilen:



Icon-Fill-Newsletter - Totschnig beeindruckt von Niederwieser

top.tirol Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über Tirols Wirtschaftsgeschehen